Hauptverhandlung, angeklagter nennt den schukdigen der nicht vor Ort ist?

1 Antwort

Ja schon, aber warum so spät und nicht schon bei der polizeilichen Anhörung? Wenn die Beweislast sonst gegen dich spricht, kann die Beweisaufnahme auch abgeschlossen werden, ohne dass diese INFO noch berücksichtigt wird.

Anwalt sagte nicht zur Polizei gehen das haben wir gemacht dann kam anklageschrift und Anwalt meinte gegen Geld Auflage verschwindet das aber jetz kam kurzfristig ein Gerichts termin

@Mahicnovoline

Toller Rat vo Anwalt! Wenn du doch den wahren Täter kennst: warum will dein Anwalt dann nicht, dass du diesen Täter gegenüber der Polizei benennst??!!

Welches Spezialgebiet hat der RA denn? Scheidungen? Tierschutz?

Gerichtsverhandlung - Werde ich direkt abgeführt? Verhaftet?

Hallo, es lag ein Haftbefehl gegen mich aus wegen 'wiederholungsgefahr´ wegen 2 fällen Betrug einmal wegen 45 euro und einmal wegen 250 euro.

Meine Bewährungsauflagen habe ich bis jetzt immer gut erfüllt...und weiter gehend werde ich diese auch nachgehen!

Bei mir besteht** keine Flucht gefahr** da ich einen Festen Wohnsitz habe sowie auch regelmäßig zur Schule gehe!

Nun aber wurde ich verhaftet jedoch hat mein Anwalt gegen den Haftbefehl beschwerde eingelegt! Dieser Haftbefehl wurde aufgehoben und jetzt bin ich frei seit 1woche! Da dies nicht meine Schuld war und diese vermutet haben das ich die 2 Straftaten gemacht habe wo diese noch nichtmals auf meinem Namen liefen!

Jedoch habe ich jetzt einen Gerichtstermin - Hauptverhandlung!

Die Richtering vom Amtsgericht wird sicherlich sauer sein da ich wieder auf freien Fuß bin.Da der Haftbefehl übers Landesgericht aufgehoben wurde und sie somit keinen einfluss drauf hatte...

Die Person die ,die 2 Straftaten gemacht hat ist als Zeuge bei der Verhandlung geladen! Sie wird aussagen das Sie es war und das ich es nicht war!

Nun zu mir ! Ich bin gerade mal 16 Jahre alt wurde damals in 35 fällen - BETRUG - Verurteilt auf 1jahr und 9monaten freiheitsstrafe auf 3 jahren bewährung! Dieser Betrug hing nicht nur in meinen Taschen sondern mit einer anderen Person diese wurde jedoch nicht vernommen und diese hat auch keine Strafe bekommen.

**Jetzt meine frage : Kann ich wieder Verhaftet werden direkt in der Verhandlung im Saal? Trotz das der Haftbefehl aufgehoben wurde und die Person die die Taten begannen hat es zu gibt? Welchen Haftgrund kann sie mir in die Schuhe schieben? **

  • Die Richterin hat einen Richtigen Hass auf mich!
...zur Frage

WBK trotz Vorwurf Gefährliche Körperverletzung mit einem Werkzeug - Zuverlässigkeit in Gefahr?

Hallo, ich habe vor mir nächstes Jahr meine grüne WBK zu beantragen. Im Jahre 2013 wurde ich angeklagt wegen einer Gefährlichen Körperverletzung mit einem Werkzeug. Ich wurde damals völlig ohne Grund auf einem Schützenfest mit 2 Kopfnüssen von einem besoffenen Jungschützen attakiert und habe dann mit einer leeren Karaffe, die ich in der Hand hatte, auf den Angreifer geschlagen, damit er von mir ablässt. Danach wurde ich von den zwischenzeitlich versammelten Jungschützen zusammen geschlagen und als ich auf den Boden lag wurde noch auf mich eingetreten bis ich das Bewusstsein verloren hatte. Nach dieser Geschichte wurde ich nur als Geschädigter zur Polizei vorgeladen. Als ich dann da war wurde mir von dem Polizisten mitgeteilt, dass auch gegen mich wegen Gefährlicher Körperverletzung mit einem Werzeug ermittelt wurde. Naja nach circa 4 Monaten hatte ich einen gelben Brief vom Amtsgericht im Briefkasten mit einer Vorladung zur Hauptverhandlung. In der Anklageschrift haben sich die Zeugen (alles Schützen aus dem dortigen Verein) natürlich zusammengerafft und haben bei der Polizei damals gegen mich ausgesagt und sich ne unmögliche Geschichte zusammen gereimt. Als ich die Anklageschrift gelsen hatte, habe ich mir sofort nen Anwalt genommen und auf die Verhandlung gewartet. Dann als die Verhandlung stattfand, konnten sich die Zeugen nicht mehr richtig an das Geschehe erinnern und einer von denen hat sogar zugegeben, damals bei der Polizei eine Falschaussage gemacht zu haben. Das Ende vom Lied war das mein Verfahren nach §53aStPO eingestellt wurde. Der Typ der auf mich eingetreten hat wurde zu 9 Monaten Haft, die auf 3 Jahre Bewährung umgewandelt wurde und zu 1600 € Gelstrafe verurteilt. (Er wurde in der Zwischenzeit auch noch mit Alkohol am Steuer erwischt) Von den 1600 € musste er 800 € an mich zahlen und 800 € an eine soziale Einrichtung stiften.

So nun habe ich aber Bedenken, dass diese Sache noch irgendwo im Zentralen Staatsanwaltlichen Register oder gar im Bundeszentralregister drin steht, dass gegen mich wegen einer Gefährlichen Körperverletzung mit einem Werkzeug ermittelt wurde und das dieses meine Zuverlässigkeit infrage stellen könnte. Im Grunde habe ich mir nichts zu Schulden kommen lassen, außer dieser Geschichte und als ich 14 Jahre alt war wurde ich beim Ladendiebstahl erwischt, was damals auch eingestellt worden ist.

Spricht was gegen die grüne WBK?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?