Hauptmietvertrag dem Jobcenter zeigen?

4 Antworten

Das verlangt das Jobcenter immer. Du könntest ja mehr Miete verlangen als Du ausgibst.

Was Du übrigens darfst, wenn Du es ordentlich versteuerst.

Das Jobcenter hat da keinen Anspruch drauf, sitzt aber erst mal am längeren Hebel.

Sie wollen den sehen um zu schauen, ob du deinen Untermieter nicht Abzockst, z.b. indem du mehr als die Hälfte der Miete auf ihn um legst.

Ob du dagegen angehen kannst weis ich nicht. Kann es mir aber gut vorstellen , wenn du selber kei H4 beziehst.

Das JC will sicher stellen, dass der Leistungsempfänger nicht überproportional die Kosten der Wohnung zahlen muss.

Die Untermiete muss also in einem angemessenen Verhältnis zur Gesamtmiete stehen.

Natürlich bist du Rechtlich dazu verpflichtet den Ämtern jegliche Form von Mietvertragsänderung mitzuteilen sowie auch Mietverträge selbst auf Anfrage Der Ämter vorzulegen.

Paragraphen welche derartiges verhindern könnten oder sollen existieren natürlich in keinster Art und Weise.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Da er selbst kein ALG 2 Empfänger ist, hat er gar nichts vorzulegen.

Natürlich bist du Rechtlich dazu verpflichtet den Ämtern jegliche Form von Mietvertragsänderung mitzuteilen sowie auch Mietverträge selbst auf Anfrage Der Ämter vorzulegen.

Erstmal nicht, denn der Fragesteller steht in keinem Rechtsverhältnis zum Jobcenter.

Es gibt aber unter gewissen Umständen einen im SGB verankerten Auskunftsanspruch gegenüber Dritten.

Was möchtest Du wissen?