Haupt und Nebenwohnsitz wo muss ich mich überall ummelden?

2 Antworten

Der Hauptwohnsitz ist der, wo man sich hauptsächlich aufhält. Dorthin lässt man logischerweise auch die Post hinschicken.

Für mich klingt das so, als wäre Dein derzeitiger Zweitwohnsitz eigentlich der Hauptwohnsitz. Schummeln ist nicht erlaubt, dass kann geahndet werden.

Hallo,

die Frage, die sich gleich dazu stellt, wäre... bist du berechtigterweise bei deiner Mutter mit Erstwohnsitz gemeldet?

Den Erstwohnsitz muss man dort haben, wo du die überwiegende Zeit des Jahres verbringst oder dein Lebensmittelpunkt ist.

Mit anderen Worten... wenn du noch in Ausbildung oder Studium bist, wird eher pauschal davon ausgegangen, dass du bei deiner Mutter noch berechtigterweise den Erstwohnsitz hast.

Bist du allerdings berufstätig und lebst an deinem Zweitwohnsitz, dann ist dieser eigentlich als Erstwohnsitz zu melden. Kommt man dem nicht nach, kann das auch geahndet werden.

Ausnahme wäre zum Beispiel, wenn du jedes Wochenende bei deiner Mutter lebst und wirklich nur zum arbeiten in die Zweitwohnung fährst.

Da du aber davon sprichst, "deine" Adresse anzugeben, um deine Post zu erhalten, ist davon auszugehen, dass dein Lebensmittelpunkt eigentlich an deinem derzeitigen Zweitwohnsitz ist... somit wärest du verpflichtet, dich umzumelden.

Zum eigentlichen Thema: der Krankenversicherung ist dein Wohnsitz in der Regel egal, solange er in Deutschland ist. Wenn du noch familienversichert (Ausbildung/Studium) bist, dann erst recht.

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__10.html

LG, Chris

Was möchtest Du wissen?