Hat schon einer Erfahrung mit der Global Financial Invest AG aus Frankfurt?

5 Antworten

Ruf am Besten als Geschädigter bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt an. Die Bosse der Gesellschaft sind alle schon in U-Haft. Prozess läuft gerade.

Es sind nunmehr zwei Jahre seit dem letzten Post vergangen. Lasst uns der Sache neues Leben schenken.

An alle, die sich hier bedeutend positiv geäußert haben: seid Ihr noch dabei, wie haben sich die Geschäfte entwickelt?

An alle Kunden die sich ebenfalls bedeutend positiv geäußert haben: bleiben die Zahlungen konstant, werdet Ihr weiterhin gut beraten nachdem an die Vermittler die AP geflossen ist?

An alle Zweifler: haben sich die Fakten verhärtet, fandet Ihr Zuspruch und weitere Anhaltspunkte in der Vergangenheit?

Zu meiner Person: ich bin seit einigen Jahren in der Finanzdienstleistungswelt; genaugenommen habe ich mein 34c direkt an meinem 18. Geburtstag angemeldet, da ich anscheinend der einzige in meienr Umgebung war, der Zinsen händisch ausrechnen kann.

Zu der GFI: das Unternehmen macht nichts besonders tolles, nichts besonders innovatives, eigentlich nichts erwähnenswertes. Der Policenankauf lag in der Vergangenheit leider brach. Schade bei über 95Mio Verträgen, von denen die meisten wahrscheinlich moeyraising Programme der Versicherungen sind um Kunden günstig zufrieden zu stellen und selbst 25%-i oder mehr in die eigene Tasche zu wirtschaften. Schaut man auf die Investmentbankingsparten der Big Player, dann kann man im geringsten ahnen, wozu die fähig sind. Schade nur, dass in diesem Zusammenhang immer wieder der deutsche Immobilienmarkt angegriffen wird. Schaut man sich die langfristigen Entwicklungen von realer Inflation ggü. Mietsteigerungen an, dann kann man trotz capex von einer guten Substanz sprechen. Hohe Renditen sind nur bei extrem niedrigem EK möglich. Alte Investmentweisheit "der Gewinn liegt im Einkauf". Die GFI mag hier gute Kontakte zu Bankenverwertungen und Zwangsversteigerugnen haben, eine dauerhaft und v.a. massenhafte Schnäppchenjagd zweifel ich allerdings aus folgendem Grund an: wenn ich so hohe Expertise besitze, jeden Markt in Deutschland kenne, jeder ZV eine nachhaltige Bewertung und DD zuspreche und dann kaufe, dann beschäftige ich ein Team von -zig oder -dert Experten. Sollte ich dieses Team haben, dann investiere ich besser selbst in die Objekte, leverage das ganze, vermiete oder verkaufe mit multiple und mach mich statt zum Millionär zum Milliadär. Warum arbeitet die GFI dennoch mit dem Modell? Das rote Kreuz haben die sicherlich nicht auf dem Arm, also fehlt meiner Meinung nach das oben beschriebene Team mit hoher Expertise um solch großen Workload zu stemmen. Diese Leute arbeiten in Real Estate Abteilungen großer Banken und/ oder im IB, wenngleich die grenzen hier zunehmend verschwinden. Es ist also ein tolles Geschäftsmodell gefunden, aber kein Vertrieb vorhanden. Bekanntes Phänomen. Einen Vertrieb kauft man sich nur durch Konditionen, die logischerweise provisionsorientiert sind und am besten ohne Stornogefahr. Die oben angesprochenen 50% Kosten sind durchaus nachvollziehbar, das schmälert wieder massiv die Rendite der Sparer. Selbstverständlich finden wir hier durch Porsches extreinsisch motivierte Strukkis, die Ihren Bekannten und Verwandtenkreis abklappern und sich nachher wundern, dass sie keine Freund mehr haben. Das bringt die Branche mit sich. Interessant ist es dann an einem gemeinsamen Tisch zu sitzen, mit einem weißen Blatt Papier und einem Taschenrechner.

Natürlich kann man ein solches Investment schon ab 1600€ netto eingehen, allerdings kann es dann bei vacancy eng werden. Einen Ausfall hier versichert zu haben, dürfte bei den günstig geschossenen, womöglich nicht immer Lage, Lage, Lage Immobilien horrent teuer werden, einen Kollektivvertrag gibt es auf dem Markt nicht, da das Risiko nicht abgeschätzt werden kann seitens der Versicherung. Sicherlich kann ich hier eine Dissertation schreiben (vielleicht nehme ich dieses Thema, wenn demnächst dazu kommt).

Fakt bleibt: wenn die Bürger mehr Ahnung von Geld hätten, dann würden sie LVs nciht anpacken, Thema gelöst. Haben sie aber nciht, also ist Policenverkauf eine gute Sache. Es gibt genug Möglichkeiten diese Produkte an den eigenen Emmitenten zurück zu spielen, wenn das nicht klappt, bitte einen seriösen Anbieter suchen und nicht den mit der höchsten Auszahlung, die irgendwann vielleicht mal kommt. Vielleicht.

Fakt bleibt: Sachwert, aber Diversifikation. Wer kann mir sagen, was für den Kunden das beste ist. Nicht gleich laut schreien bitte! Es kommt auf eine fundierte und kompetente Beratung an. Nicht immer ist eine Immobilie geeignet, genauso wenig, wie Gold etwas für jeden ist. Also Beratung und kein Verkauf! Provision bekommen wir eh alle genug, wenn wir unseren Job langfristig vernünftig machen.

Meiner Meinung nach, wäre die beste Investition in Deutschland noch immer die Investition in ein ordentliches Bildungssystem, wo die Menschen von vorne herein lernen mit dem Taschenrechner umzugehen. Dann würden o.g. Fehltritte nicht passieren und wir würden uns unseren viel gescholtenen, aber scheinbar schlaueren Nachbarn z.b. benelux, skandinavien

Schönen Gruß an den Fragesteller und an alle anderen. Ich versuche schon seit Tagen diese suspekte GoMoPa Seite zu öffnen - geht nicht - wie sie ja so super in der Überschrift aufführen - Staatsanwaltschaft ermittelt, März 2010 , super kann ich da nur sagen, da weiß ich ja dass mein Geld sicher und super angelegt ist, ist ja toll, wenn angeblich die Staatsanwaltschaft ein und ausmarschiert und die Firma immer noch existiert? HALLLLOOOOOO an alle Schlaumeier, merkt denn keiner, dass das nur negative Publicity von irgendwelchen Mitbewerbern ist, die haben wahrscheinlich ganz schön zu kämpfen. Würde mich nicht wundern, wenn gegen diese GoMoPa Seite von Seiten der GFI und EFI ein Unterlassungsverfahren eingeleitet wurde - oder kann mir sonst einer sagen, wieso sich diese Seite nicht mehr öffnen lässt. Musste wahrscheinlich vom Netz genommen werden.

Und für alle Jungs und Mädls die für die EFI und GFI arbeiten - macht weiter - bleibt am Ball. Erfolg erzeugt Neid - und Neid, ja den bekommt man auch nicht geschenkt - den habt ihr euch erarbeiten müssen. Also weiter, Action!

Hallo an alle, ich kann die EFI und die GFI nur bestens weiterempfehlen. Ich habe meine Policen letztes Jahr verkauft und erhalte seither monatlich regelmäßig meine Auszahlungen aufs Konto. Ich habe mich heute auf dieser Seite bereits schon über Negus geärgert, da er meinen Auszahlungsbeleg, den ich ausschließlich der EFI zur Verfügung gestellt habe, zweckentfremdet veröffenlticht hat, damit er diese super Firma durch den Schmutz ziehen kann. Das kann ich einfach nicht gut heißen. Die EFI, Sowie auch die GFI AG sind seriöse und kompetente Firmen und haben wahrscheinlich wegen Ihrem Erfolg soviele Neider, die dann so einen Shit veröffentlichen. Und jetzt füge ich euch einen meiner monatlichen Auszahlungsbelege dran, damit jeder sehen kann, das Modell funktioniert.

 - (Versicherung, Immobilien, Rödermark)  - (Versicherung, Immobilien, Rödermark)

DU SPRICHST MIR AUS DER Seele- wir könnten uns doch mal austauschen? Ich finde die EFI auch top - sie sind wirklich der beste Anbieter auf dem Markt.

warum sollte er das machen? Es bringt nicht eine 3 Jahre laufende Versicherung abzutreten. Das ist schwachsinn, da eh kein Geld dabei rausspringt.Das ganze dient nur dazu ein neues Produkt an den Mann zu bringen. Die eingezahlten Beiträge für die 3 Jahre sind dann weg!!! Das man sich das überhaupt anhört, zeugt nicht gerade davon daß man weiß was man tut

Der Vertreter sagte wohl das der Vertrag von anfang an aufgehoben wird und er das komplette Geld wiederbekommt. Es handelte sich damals um ein Depot von 5.000EUR. Die Versicherung sagte das der Rückkaufswert ca 2.400EUR beträgt und diese nicht von beginn an aufgehoben werden kann. Der Vertreter von Global Financial Invest wollte dann die 5.000EUR in irgendwelche Immobilien investieren und nach 10 Jahren hätte sich das Geld verdoppelt. Hast du schon mal etwas von der Firma gehört??

@taobaby

nein hab ich nicht, die Firma interessiert mich aber auch nicht. Wenn der Rückkaufswert 2400 Euro beträgt bekommst du auch nur 2400 Euro und nicht die kompletten 5000 Euro. Eine Anlage in Immobilien ist immer riskant und es kann dafür keine Summe garantiert werden! Wer dies verspricht ist immer unseriös

@Mismid

Na, Du scheinst ja der absolute Hellseher zu sein! Weißt schon Bescheid, obwohl Du dieses Konzept offensichtlich garnicht kennst! Und von Immobilien rätst Du auch ab? Dabei sind sie immer noch die sicherste Geldanlage, nicht umsonst legen Banken und Versicherer ihre Überschüsse in Immoblilien an. D e i n e n unqualifizierten Kommentar finde ich unseriös. Hilfreich ist er nicht, er verunsichert und das, obwohl Du Dich offensichtlich in keiner Weise mit diesem Thema auskennst. Halt doch einfach die Klappe, wenn Du keine Ahnung hast, oder informiere Dich vorher.

Was möchtest Du wissen?