Hat man ein Mitspracherecht beim Schneiden einer Hecke, die als Grenzbebauung vom Nachbarn gepflanzt wurde oder muss man sich jeden Schnitt gefallen lassen?

5 Antworten

In der Höhe und in der Distanz zu deinem Garten hast du schon ein Mitspracherecht.

Du musst dir nicht die Sicht verbauen  oder Schattenwurf gefallen lassen.

Einen Schwan muss der Nachbar aber nicht in die Hecke schneiden ,)

Einen Schwan fände ich zwar schön, muss aber nicht sein. Mir geht es nur darum zu klären, ob mein Nachbar, ich sag jetzt mal, wie wild auf unserer Seite die Hecke schneiden darf oder ob er schon verpflichtet ist, die Hecke in einem ansehnlichen Zustand zu versetzten. Zur Zeit sind Teile der Hecke akkurat und andere Teile Wildwuchs

Nein, man muss sich nicht alles gefallen lassen.

So etwas ist im Nachbarrecht geregelt, für NRW sähe das so aus:

http://nrw-baurecht.de/viewtopic.php?t=169

zitiere:
Im XI. Abschnitt (ab § 40 NachbG) findet man auch die sehr detaillierten und nach Arten diffrenzierten Vorschriften über Grenzabstände für Pflanzen (Bäume, Sträucher, Hecken). Wenn man schon dort nachliest, sollte man zumindest bis § 48 lesen, denn es gibt Sonderregeln gegenüber landwirtschaftlichen Grundstücken und einen Ausschluss des Anspruchs nach sechs Jahren (§ 47).


NachbG habe ich schon nachgelesen, aber für mein Problem keine  Antwort gefunden

Wenn die Hecke deinem Nachbarn gehört, dann darf er schneiden, wie er will - Herzchen, Sternchen, nackte Frauen. usw.

Welcher Schnitt stößt dir denn sauer auf? Die bekannte "Penisform"?

Wenn er sie in Penisform schneiden würde, dann wäre zumindest ein Schnitt zu erkennen😎

@Minitaucher

Ach so - Wildwuchs auf deiner Seite, auf seiner Seite millimetergenau?

Den Wildwuchs auf deiner Seite, sofern sie in dein Grundstück reinwuchert, darfst du auch selbst beseitigen, wenn er das nach Aufforderung nicht macht. (Es gibt auch Leute die gleich "Hausfriedensbruch" schreien, wenn der Nachbar ihr Grundstück betritt um die Hecke zu schneiden)

Vielleicht hilft dir das hier weiter:

http://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/wer-muss-die-hecke-an-der-grundstuecksgrenze-schneiden

liegen die gründstücke direkt aneinander? wenn ja muss jemandem die hecke gehören. also dir oder dem nachbar. der besitzer darf entscheiden wie die hecke aussehen soll

Reihenhaus, somit liegen die Grundstücke neben einander. Die Hecke gehört dem Nachbarn. Seit letztem Jahr ist unser Grundstück eingezäunt. Dem Nachbarn wurde selbstverständlich gesagt, dass er, nach Absprache, die Hecke auf unserer Seite schneiden dürfe. Alternativ habe ich angeboten die Hecke zu schneiden. Jetzt hat er seine Hecke soweit er sie erreichen konnte geschnitten. Der Rest sieht aus wie hulle. Tja, und jetzt. Keine Kommunikation mehr möglich mit dem Nachbarn. Deswegen die Frage: Muss ich mir das gefallen lassen?

Man sollte darüber mit einander reden !

Reden? Würde ich gerne und habe ich auch schon versucht. Leider kein Erfolg. Der Nachbar zieht sein Ding durch, ohne zu reden.

Was möchtest Du wissen?