Hat man als Ehefrau ein Anrecht auf Haushaltsgeld?

16 Antworten

Nun... jeder ist eigenes Glückes Schmied und du bist keine "klassische Vollzeit-Hausfrau". Diese hätte einen gesetzlichen Anspruch auf ein Taschengeld und ohne Haushaltsgeld würde sie keinen Haushalt schmeissen. Aber warum sprichst du nicht denn mit deinem Gatten darüber? Eine gerechte Teilung von Lasten und Nutzen ist doch in deinem Interesse!

Das sind ja Verhältnisse wie in der Türkei, geh und lass dich scheiden, solche Männer gehören nicht nach Deutschland sondern in den Orient!!

aber dort will die auch niemand!

trenn Dich sofort von diesem Egoisten! Lass Dich trotzdem von einem Anwalt beraten...der kann dir genau Auskunft geben...und eine Beratung kostet nicht do viel

Grundsätzlich gilt: "Die Hausfrau hat ein Recht darauf, dass der alleinverdienende Mann Haushaltsgeld zahlt, und zwar monatlich im Voraus", sagt Gabriele Baethge, Fachanwältin für Familienrecht aus Hamburg. "So ist das in den Paragrafen 1360 und 1360a im BGB geregelt.“

http://www.dhg-vffm.de/p/modules/news/article.php?storyid=157

Hallo?? Habe ich das richtig verstanden, Du arbeitest und Dein Geld geht für den Haushalt drauf und der Männe gibt sein Geld für Golf und BMW aus? Ok, dann wäre bei mir ab sofort alles was für ihn gekauft werden muss von meinem Einkaufszettel gestrichen. Mal sehen was dann kommt!

Was möchtest Du wissen?