Hat jemand schon bei Karatbars mitgemacht?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, ich bin recht begeistert. Im Gegensatz zu Bitcoins geht es hier um echtes Gold, dass man sich nach Hause schicken lassen kann.

Selbst wenn man kein kostenpflichtiges Paket abschließt, lassen sich gute Provisionen erzielen.

Es gibt Karatbars nun auch schon seit 2011, ich mache mir so wenig Sorgen bzgl. Betrug etc.

Ich sponsore Dich auch gerne und schicke Dir einen 100€ Gutschein für ein Upgrade oder 3% für 1 Jahr auf alle Käufe.

Nutze einfach meine Links auf:

www.catering4you.eu

oder

www.cosmopolitain.eu

Bei Fragen einfach melden!

LG

Cosmo

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke für die schnelle Antwort, habe halt so ein gesundes Misstrauen, man liest eben viel...

Doch es kostet ja erst mal nichts, melde mich jedenfalls über deine Seite an. Mit Gutscheinen kenne ich mich noch nicht aus.

Gruß

erst mal Gold, sowieso krisensicheres Investment,

Ich frage mich, woher immer solche Aussagen kommen. Ein Investment ist doch etwas, was sich vermehren soll, oder?

Ein Tipp: Schau dir mal den Goldkurs auf 5 Jahren an und schau dir den Dow Jones auf 5 Jahre an. Fällt dir was auf?

Gold ist ein Werterhaltungsinstrument, mehr aber auch nicht.
Physisches Gold hat dazu noch den Nachteil, dass man die Zwischenhändler bezahlen muss. Wenn es dabei auch noch Provisionen gibt, wird der Kaufkurs für das Gold immer schlechter. 

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich wäre sehr, sehr vorsichtig. Klingt nach einem Pyramidensystem.

Was möchtest Du wissen?