Hat jemand Erfahrung mit dem Inkassobüro euro collect/veripay für eine MasterCard?

5 Antworten

Klingt nach der üblichen Masche.

Wenn man etwas nicht gekauft hat, muß man auch nicht zahlen.

Ich habe zig solcher Mails pro Woche im Postfach. Löschen und gut ist es.

Wenn du da nix bestellt hast musste auch nix bezahlen. Söllten sie sich noch mal melden druck das aus und geh damit zur Polizei oder zur Verbraucherberatung.

Hast du mal irgendwo eine Kreditanfrage gemacht? Und mal zufällig eine teure Nachnamelieferung bekommen, die du dann nicht abgeholt hast?

Das ist eine bekannte Betrugsmasche. Zahle nichts, diskutiere mit denen auch nicht groß. Ich würde zur Polizei gehen, denen sagen, dass man nie etwas bestellt hat oder bekommen hat und Strafanzeige wegen Verdacht des gewerblichen Betruges erstatten. Sowie gegen die Inkasso- Mitarbeiter wegen verdacht der Beihilfe.

Dem Inkasso maximal per Mail schreiben "Herzlichen Glückwunsch. Sie haben eine Strafanzeige gewonnen. Lassen Sie mich gefälligst in Ruhe. Veralbern sie andere, die so dumm sind, aus Angst zu zahlen. Jedes weitere Schreiben von Ihnen wird der Polizei vorgelegt...."

Woher ich das weiß:Beruf – Mitglied AK Inkassowatch

Meinen Sie das ich da durchkommen?.

Ich habe nix bekommen und keinen Telefonanruf bekommen.

Ich habe bei Gratis Versand oder Gewinnspiel der mitgemacht.

Schönen Sonntag und Danke

@Bootsfahrerin

Der Anbieter muss beweisen, dass du einen Vertrag eingegangen bist. Bei dieser Betrugsmasche kann der Anbieter nichts beweisen. Daher cool bleiben und ggf. zur Polizei gehen.

Diese Leute sind dort durchaus bekannt. Das einzige, was diese Leute vor dem Gefängnis schützt, ist die Anonymität und dass sie sich verstecken.

Würden sie dich verklagen, müssten sie ihre Anonymität aufgeben. So blöd sind die nicht. Heißt: Irgendwann hören die auf und suchen sich andere Opfer.

Forderung schriftlich zurückweisen, man hat nie was bestellt, daher auch nicht zahlen. Mustervorlagen für einen Widerspruch gibt es im Internet.

~TheMentalist

ich ab das mal gegooglet, da kamen Erfahrungen von "Leidensgenossen" die du dir unbedingt ansehen solltest.

Was möchtest Du wissen?