Hat jemand Erfahrung in der Künstlersozialkasse?

2 Antworten

Das ist ja wohl zuerst mal eine Frage, ob man die Berechtigung hat beizutreten.

Wenn ja ist es eine ziemlich günstige Art sich als Künstler zu versichern.

Wir haben Mandanten(-innen) die dort versichert sind. Keine(r) ist unzufrieden.

Müsste ich dann aus der DAK austreten und in die KSK, falls ich dort genommen werde?

@Leonardo19881

Zuerst solltest du dich informieren was für Voraussetzungen erfüllt werden müssen

@Leonardo19881

Angenommen, dass DU die Voraussetzungen erfüllst, wird die KSK sozusagen dazwischen geschaltet. Es ist kein eigener Kraken-, Pflege- udn Rentenversicherer, sondern leitet lediglich die Beiträge durch.

Die Künstler/Publizisten sind gemäß KSVG in der KSK pflichtversichert!

Was möchtest Du wissen?