hat ein prof gesetzlich recht darauf fachliche fragen nicht zu beantworten, auch wenn die fragen immer nett gestellt werden..?

4 Antworten

Das ist nicht so detailliert geregelt. Wenn der Professor meint, das andere Aufgaben wichtiger sind, als die Beantwortung von Fragen, dann ist das sicher schade, aber viel machen kann man da nicht.

Wenn der Professor aber tatsächlich nie erreichbar ist und alles abblockt, dann könnte man das entweder über die Evaluation der Lehrveranstaltung oder direkt an den Studiendekan weitergeben.

Viel Handhabe gibt es da aber nicht.

Beste Grüße!

Soweit ich weiß, muss ein Prof während der Veranstaltung (zumindest bei einer Vorlesung) gar keine Fragen beantworten. Und ich denke auch nicht, dass er sich strafbar macht, wenn er auf einen höflichen Umgangston besteht.

Kann mir nicht vorstellen, dass das gesetzlich geregelt ist. Wenn das jemand beanstanden möchte, muss er sich wohl an den Arbeitgeber des Professors wenden.

Man wird gesetzlich nur vor Gericht "gezwungen" eine Frage zu beantworten. Aber nur solange man sich nicht selbst belasten würde.

Also kann sich theoretisch niemand zwingen eine Frage zu beantworten.

Was möchtest Du wissen?