Haspa/ Amzon doppeltabgebucht

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das richtige Vorgehen bei falschen Abbuchungen ist:

Innerhalb von 8 Wochen der Lastschrift bei der eigenen Bank widersprechen. Die Bank bucht dann ohne Prüfung oder wenn und aber einfach den Betrag zurück.

Sollten Sollzinsen anfallen (bei Dir wären das dann ca. 12% pro Jahr bei 8 Euro also ca.8 Cent pro Monat oder 2 Cent pro Woche) dann kannst Du diese dem Verursacher (Amazon) per Brief in Rechnung stellen. Und falls er nicht zahlt halt verklagen - allerdings wird die Klage aufgrund der geringen Summe nicht angenommen.

Hast Du der Lastschrift unrechtmäßig widersprochen (es war also doch alles richtig) dann musst Du die Kosten für die Rückbuchung zahlen. Ansonsten (Du hast keine Schuld) ist die Rücklastschrift für Dich komplett kostenfrei.

Bei Deinem Vorgehen hat jetzt Amazon ein Problem: Überweisen Sie Dir einfach den falsch abgebuchten Betrag dann könntest Du trotzdem (unrechtmäßig) die Lastschrift zurück geben. Aus diesem Grunde dauert bei einigen Versendern die Rücküberweisung 8 Wochen weil die erst die Frist für die Rücklastschrift abwarten müssen/wollen.

Ich glaube, da werden höchstens ein paar Cent anfallen, außerdem werden Zinsen glaube ich nicht schon nach ein paar tagen erhoben, das dauert bestimmt eine Weile. Frag doch mal deine Bank!

ok danke :)

Zinsen fallen immer an, aber bei EUR 8,00 ist das natürlich nicht viel

ok danke trotzdem werde ich esnicht einsehen diese zutragen da die ein fehler von amazon ist ;)

Was möchtest Du wissen?