Harz IV und Geschenke

5 Antworten

Auch bei Geldgeschenken ist nicht viel Spielraum, ich glaube 50 Euro im Jahr wären abgedeckt, alles andere zaehlt zum Lebensunterhalt und da heisst es eben, bevor jemand sich tätovieren lässt, muss er sich erst mal selbst ernähren. Und deshalb muss man auch alle Geschenke dafür aufbrauchen. Das mit dem Kontoeingang war ziemlich dumm, aber ich glaube, Du hast das inzwischen wohl auch begriffen. Für so was gilt, "nur bares ist wahres". Auch dass Dein Freund dich unterstützt solltest Du recht klein halten, denn dann wären auch geringere Leistungen notwendig.

Deine Idee mit Otto verstehe ich schon, dies wäre eine möglichkeit, wenn Du das nachträglich gut erklären und Beweise beifügen kannst. Das könntest Du zumindest versuchen mit schriftlicher Erklärung und so. Ob es so durchgeht, das kann ich Dir allerdings nicht sagen. Aber ich bestelle z.B. auch bei Otto und in der Apotheke für Freunde und Familie mit und die geben mir dann das Geld in bar. Das ist also eine normale Handhabung des täglichen Lebens und kann im Prinzip ja auch keinem verboten werden, nur weil er Hartz IV kriegt.

Das mit Otto aber nur als rückwirkender Erklärungsversuch.

Tja, da musst du jetzt durch, dass das Jobcenter dir das Geld anrechnet. Eigene Dummheit kann ich da nur sagen. Du hättest dir das Geld bar auszahlen lassen sollen oder dein Freund sollte dir die Tattoos von seinem Geld zahlen. Auf jeden Fall sollten solche Beträge nicht auf dem Konto landen! Das wird dir hoffentlich nächstes Mal eine Lehre gewesen sein.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich war 14 Jahre lang selber Hartz-IV-Empfänger

Wenn dein Freund dir Geld gibt (egal wofür) musst du das in erster Linie dafür verwenden, davon zu leben. Da wird er dir in der nächsten Zeit wohl mit Lebensmitteln aushelfen müssen.

Das ist genau das Klischee, Hartz IV und dann ein Tattoo für 1500,00 €

Sry aber da gibt es kein Klischee, mein Freund arbeitet bei einem Unternehmen im IT-Bereich und unterstützt mich wo er nur kann, wir wohnen aber nicht zusammen sondern 300 km entfernt von einander und wenn er es sich Leisten kann mir ein Tattoo stechen zu lassen dann ist das doch eigendlich seine Sache oder etwar nicht?

Und so wie ich das hier gelesen habe, war eigendlich nur ich die Dumme, weil ich das Geld also nicht 1500,- € sondern nur 400,- € auf mein Konto überwiesen habe und es jetzt warscheinlich zurück zahlen muss, aufjedenfall war mir das eine lehre sollte ich es zurückzahlen müssen!!

Geldgeschenke sind ebenso anzugeben bei dem Jobcenter. Und dieses Geld wird mit verrechnet mit deinem Harz4 Satz. Da ist es egal ob du es für ein Tattoo benutzen willst. Für das Jobcenter ist ein Tattoo nicht wichtig.

okay, das hab ich verstanden, aber wie sieht es dann aus wenn jemand über mich was bestellt hat z.B bei OTTO und das Geld von meinem Konto abgebucht wird also von meinem Harzt IV Satz und der jenige es mir nur zurück gibt?

Oder wenn ich mit jemanden im Auslandtelefoniere und dann eine hohe Telefonrechnung habe, weil ja beide bezahlen müssen und er mir sagt das er es übernimmt und mir das Geld zurück gibt was ich vertelefoniert habe was ist dann?

@19Andrea70

Das Jobcenter rechnet jeden Geldeingang an. Egal für was das Geld ist und ob Rückzahlungen für irgendwas ist. Das ist dem Jobcenter egal. Lass dir das Geld bar geben und bewahre es zu Hause auf.

Das ist dem Jobcenter egal wo das Geld herkommt . Fakt ist , es ist auf deinem Konto und sind somit als Einnahme zu werten .

Was möchtest Du wissen?