HartziV und Arbeitszimmmer

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

gedulde dich mal... so eine PDF darüber habe ich mal im Netz gefunden...ich suche sie ... da stand das drin. Es waren 10m² die als Arbeitszimmer/Fläche dann mehr zustanden.

hab sie und da steht:www.harald-thome.de/.../Soziale-Wohnraumf-rderung-Niedersachsen.pdf

11.4 Die angemessene Wohnfläche erhöht sich darüber hinaus – für Alleinerziehende und – für jeden schwerbehinderten Menschen um jeweils weitere 10 m². Sie erhöht sich um weitere 10 m², soweit ein besonderer persönlicher oder beruflicher Bedarf nachgewiesen wird.

wenn du diesen Text googelst bekommst du das für einige Städte

@PPanther

Herzlichen Dank! Das ist eine Antwort, die mir wirklich weitergeholfen hat. Werd gleich mal meinen Bekannten anrufen.

@ninak

auch darin zu lesen:

11.5 Die Wohnraumförderungsstelle kann darüber hinaus einer Überschreitung der Wohnflächengrenze von bis zu 10 v. H. zustimmen, wenn bauliche Erfordernisse wie z. B. der Grundstückszuschnitt, die Baugrenzen oder Baulasten die Einhaltung der genannten Grenzen verhindern; in begründeten Einzelfällen kann sie weitere Ausnahmen zulassen.

@PPanther

Danke fürs Sternchen

Wirklich schlüssig erscheint mir die Argumentation deines Bekannten nicht, denn für eine selbständige Tätigkeit von zuhause aus scheint mir ein Schreibtisch samt Computer plus ein Aktenregal ausreichend zu sein.

und seine Kunden empfängt er dann im Wohn-/Schlafzimmer???

@ninak

Man empfängt Kunden generell nicht in der eigenen Wohnung, selbst wenn man ein extra Arbeitszimmer zur Verfügung hat Oo Ich lass meine Kunden doch nicht erstmal durch meinen Flur laufen. In solchen Fällen beschränkt man sich auf Termine direkt beim Kunden vor Ort.

@Buhuuu

Naja,

wir wissen ja nicht was er macht - ein Arbeits- oder Besprechungszimmer in der Wohnung ist für Selbständige so unüblich siche rnicht und warum sollte man zB einen vertreter nicht auch im Wohnzimmer empfangen wenn dies repräsentativ ist?

Wenn die Kohle aber eh nicht reicht momemtan ist sicherlich die Frage ob er Kunden in einem Provisorium empfängt eher erstmal nachrangig und Luxus.

Kleingewerbe als Fotograf - Jobcenter AlgII?

Hallo Zusammen, undzwar habe ich eine Frage, bezüglich einer Kleingewerbeanmeldung als Fotografin und dem Jobcenter. Ich hoffe hier kann mir jemand weiterwelfen.

Da ich in jungem Alter meine erste Tochter bekommen habe, und wir daraufhin unser zweites Kind bekommen haben, bekomme ich AlgII und eine Ausbildung war mir bisher, aufgrund der Kinderbetreuung nicht möglich. Die Zeit Zuhause habe ich damit verbracht, mir das Fotografieren mit allem was dazu gehört, selbst beizubringen.

Nun möchte ich ein Gewerbe eröffnen und hoffe dadurch schnell nicht mehr vom Jc abhängig zu sein. Allerdings kann ich nicht davon ausgehen, dass ich direkt genug verdienen werde und bin daher erstmal auf eine Aufstockung von AlgII angewiesen.

Leider bin ich total unwissend auf dem Gebiet und habe Angst Fehler zu machen und nachher ohne Geld dazustehen. Meine Beraterin ist sowieso total unfreundlich und bearbeitet meine Anträge immer erst nach Wochen und zahlreichen Telefonaten :-( Deshalb frage ich euch, wie ich meinen Traum am besten verwirklichen kann und damit nicht mit dem JC in die Quere komme.

Was das Fotografieren angeht, es liegt mir und meine Bilder kommen sehr gut an. Ich habe bisher zahlreiche Leute fotografiert und zur Krönung durfte ich sogar eine Hochzeit fotografieren und nächste Woche noch eine. Einen Businessplan habe ich auch schon erstellt. Eine Kamera besitze ich natürlich, die ich aber bald gerne durch eine Bessere ersetzen würde. Dafür reicht mein Alg Satz natürlich nicht. Nur darf ich offiziell keine Einnahmen haben, was ich gerne ändern und zudem auch Werbung machen möchte. Habe bisher mal ein bisschen Geld für die Aufwandsentschädigung bekommen. Insgesammt seit April, ca. 250€. Dabei habe ich soviel fotografiert und könnte für meine Arbeit auch Geld verlangen. Da komme ich um ein Gewerbe/Kleingewerbe nicht drum herum.

Wie gehe ich am besten damit um, welchen Schritt soll ich gehen und wie komme ich mit dem JC nicht in die Quere?

Bin für jede hilfreiche Antwort sehr dankbar? Liebe Grüße

...zur Frage

Nebenberufliche Selbstständigkeit mit HarztIV/ALGII ausbauen?

Hallo, ich bin mittlerweile seit knapp 2 Jahren nebenberuflich selbstständig und merke wie ich jetzt in eine Art Teufelskreis gerate, bei dem ich nicht genau weis, wie ich am Besten raus komme. Heute bin ich das erste Mal auf das Thema HartzIV bei Selbstständigkeit gestoßen und frage mich, inwieweit das hilfreich sein kann in meiner Lage?

Ich arbeite aktuell im Hauptberuf 30 h/Woche und mit meiner Selbstständigkeit ca. 15 h/Woche (schwankend je nach Auftragslage), wobei da Fahrtzeiten zu Kundenterminen, Warenbeschaffung usw. .nicht mit rein gerechnet sind! (würde man alles von beiden Tätigkeiten zusammenrechnen, käme man auf ca. 50-60 h/Woche) Für Freizeit und Privatleben bleibt da keine Zeit bzw. wenn ich mal ein Wochenende lang was unternehmen will, muss ich eigentlich vorher "Nachtschichten" schieben, damit ich ohne schlechtem Gewissen "faulenzen" kann. Eine Stundenreduzierung auf 25 h/Woche ist in meinem aktuellem Hauptjob unmöglich und ich bin mir auch nicht sicher, ob das ausreicht! Dann würde noch hinzukommen, dass ich evtl. für Krankenkasse privat aufkommen muss usw. - also noch mehr Ausgaben!

Ich bin eigentlich gerade in einer Phase, wo die Auftragslage gut ist für die aktuellen Umstände. Der richtige Zeitpunkt um meine Selbständigkeit weiter auszubauen um davon auch evtl. irgendwann leben zu können ist eigentlich JETZT - aber dafür bräuchte ich mehr zeit die ich NICHT habe und auch nicht weiß woher nehmen!

Meine Fix-Ausgaben im Monat betragen ca. 860 EUR, was neben Miete, Strom, Telefon auch die Kreditabzahlung vom Meisterbafög beinhaltet. Und da habe ich noch nichts gegessen... Wieviel kann das ALGII davon abdecken?

Ich würde mich über hilfreiche Antworten freuen. Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?