Hartz4 Vorschuss?

4 Antworten

Beim Jobcenter kriegst Du sicher nichts. Aber vielleicht bei dem einen oder anderen Händler Deines Vertrauens.

Ich bin Erwerbsunfähigkeitsrentnerin und bei mir kommt es schon auch mal vor, daß das Geld etwas knapp ist in einem Monat.

Aber ich kann bei 2 Händlern anschreiben. Mit einem jeweiligen Limit von 20 Euro. Seitens der Händler zwar eigentlich mehr, aber ich hab mir ein für mich verträgliches Limit gesetzt, welches mich nicht für Monate verschuldet...

Denn die 20-40 Euro kann ich recht problemlos bereits im Folgemonat kompensieren. Durch einen in der Vielfalt reduzierten Speiseplan und millimetergenau ausgerechnetes Haushaltsgeld... Ich esse dann also mal einen Monat lang jeden zweiten Tag Nudeln mit Dosentomatensoße und Graupeneintopf an den anderen Tagen... Und auch nur einen Apfel am Tag statt der üblichen 3-4... Und ich trink dann nur halb soviel Kaffee wie sonst...

Ist also fast wie ein Fastenmonat... XD

Sieh einfach zu, daß Du Dir mal ein paar Notvorräte anlegst. Dann kannst bei Dir selbst "anschreiben"...

Der H4-Regelsatz ist so strukturiert, daß man davon durchaus mal ein paar Euro sparen kann. Oder eben Vorräte kauft, die nicht im aktuellen Monat verbraucht werden... Zum Beispiel die Kleidergeldpauschale... Man muss das ja nicht für Kleidung ausgeben... Wenn man da langfristiger denkt kauft man eben Sachen, die 'e Weile halten... Und es muss auch keine Neuware sein. Jedenfalls bei Oberbekleidung nicht... Unterwäsche und Socken kosten aber auch neu nicht grad die Welt... ;)

Ich hab immer einen Konservenvorrat, der mir locker mal über einen Monat hinweghilft. Das Anschreibebudget bei meinen Händlern ist dann für Frischgemüse oder ähnliches. Oder schlicht nicht essbares...

Als H4-Empfänger hängt man ja schnell mal einen Monat in der Luft. So verhungert man wenigstens nicht gleich...

Andere Zahlungsverpflichtungen kann man ja mal stunden, wenn es wirklich nicht anders geht...

Aber in Zukunft berechne einfach mal im Vorraus, wofür Du wieviel Geld tatsächlich ausgeben kannst. Dann passieren solche Geldknappheiten eher selten schon Mitte des Monats... ;)

warehouse14

nein den gibt es nicht. Die sagen dir nur, dass du besser wirtschaften muss. Wie du das machst ist denen egal, aber es würde auch überhand nehmen, wenn jeder vorschuß bekommen würde. Muss du dir im privaten etwas leihen und in Zukunft noch mehr wo anders verzichten. War auch mal H4 und kenne das noch sehr gut

Na toll. Danke für die Antwort :)

Einen Vorschuß bekommst du nicht. Aber gute Ratschläge, z.B. bei der Tafel einkaufen zu gehen. Da kannst du dich mit 30 Euro den Rest des Monats ernähren.

Nö, aber du könntest ja arbeiten gehen. Dann hättest du mehrstufigen Verfügung

Bin ganz sicher nicht freiwillig vom jobcenter abhängig (Krankheit). Unnötiges Kommentar deinerseits.

Komischerweise sind alle Hartzer unfreiwillig da und alle sind krank.
Ist die Krankheit so schlimm, dass du keinen Handschlag tun kannst?

Die Diskussion kannst du dir sparen, Kristman. Ist immer dasselbe. Ich gehe auch mit einer psychischen Erkrankung arbeiten und wundere mich immer, warum so viele damit hartzen.

Was möchtest Du wissen?