Hartz IV und für einen Freund Sachen gekauft und verkauft im Internet?

5 Antworten

Das ist dem Jobcenter wurscht. Du kannst mit deinen Sachen machen was du willst. Die sind ja schon in deinem Besitz und was du mit deinem Geld machst ist denen auch egal. Musst ja auch nicht gerade in dem Monat verkaufen, wo du einen Weiterbewilligungsantrag stellen musst.

Solange Du keinen An- / und Verkauf zum Zwecke der Gewinnerzielung betreibst, ist dem Jobcenter sowas relativ egal. Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, lasse Dir von Deinem Freund schriftlich quittieren, welche Waren Du von Ihm zum Verkauf zu welchem Preis bekommen hast und welche Waren er zu welchem Preis von Dir gebraucht einkaufen liess.

Dann hast Du etwas schriftliches in der Hand, falls das Jobcenter doch irgend wann mal fragen sollte.

okay also die verkäufe sind kein problem sagen sie

und wie ist es mit den bargeldeinzahlungen auf meinem bankkonto?

sind ca 600 euro innerhalb der letzten 6 monate alles für internetkäufe meines kollegens

stellt das ein problem dar?

@bernddieratte

Dann solltest Du Dir jede Bareinzahlung auf Deinem Konto von Deinem Kollegen quittieren lassen mitsamt Verwendungszweck. Quittungsblöcke gibt es in jedem gut sortierten Supermarkt oder im Schreibwarenhandel.

@bernddieratte

Das könnte dir auf die Füße fallen, denn bei einer Kontrolle der Kontoauszüge werden sie dir dieses Geld wahrscheinlich als Einnahme anrechnen.

Warum willst du da sGeld auf dein Konto einzahlen, wenn es für einen Kollegen ist? Gib es ihm gegen Quittung in bar.

@Claud18

Das dürfte sich schwierig gestalten, da FS laut eigenen Angaben doch scheinbar ab und an für einen Kollegen bei Ebay Artikel ver- / und ankauft. Wie soll also das Geld vom Kumpel dann auf das Paypal-Konto des Fragestellers kommen, wenn es nicht eingezahlt wird ?

Ansonsten habe ich bereits empfohlen, sich jede einzelne Transaktion und Übergabe vom Kumpel quittieren zu lassen.

Deine eigene Antwort in dieser Frage:

und muss ich mein paypalkonto komplett auflegen wenn es verlangt wird?
ist ja kein bankkonto ...

Was glaubst Du denn, was eine Firma ist, die eine klux. Bankenlizenz hat?

https://de.wikipedia.org/wiki/PayPal

Dass Paypal nur als Finanzdienstleister arbeitet, ändert nichts daran.

Wenn du im Internet an- und verkaufst, wird man dir ein Gewerbe unterstellen. Dass du das für jemand anders machst, ist unglaubwürdig.

Es kann sein, dass deine Leistungen "vorsorglich" eingestellt werden, bist du das eindeutig belegt hast.

wenn du sachen verkaufst die aus deinem schonvermögen stammen, dann ist es vermögensumwandlung. verkaufst du im großen stil, dann musst du ein gewerbe anmelden.

dinge die über dein paypal konto laufen sind offen zu legen.

Was möchtest Du wissen?