Hartz 4! Wie hoch darf die Miete für 1 Person in Nürnberg/Bayern sein?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du auf dem zweiten Bildungsweg dein Abi machst, dann bist du u. U. bafögberechtigt.

Auf welche Schule würdest du denn gehen?

Ja ich weiß, ich würde ja neben dem Bafög auch die Wohnung bezahlt bekommen! Momentan geh ich noch hier in Berlin auf ein Kolleg! Würde dann anber auf das Kolleg in Nbg wechseln und das heißt Hermann-Kesten-Kolleg!

@Nadine89

Soweit ich weiß, bekommst du aber entweder Bafög oder ALG2. Wohngeld gibt es dann auch keines extra.

Der Höchstsatz vom Bafög beträgt derzeit gute 600 €, wobei es vermutlich auch auf die Höhe der Miete ankommt.

@francis1505

ohje das ist dann aber ganz schön wenig - mal angenommen ich würde mir ein billige wohnung suchen für 350 € würden mir ja nur 250 € zum leben bleiben, dazu kommen Nahrungsmittel sowie Strom usw. das ist doch kaum möglich oder? :(

@Nadine89

Ich hab keine Ahnung was in Nürnberg an Miete normal ist. Aber schau dich doch mal unter immoscout24.de ein bisschen um, dann bekommst du einen kleinen Überblick.

Ich gehe nebenbei noch auf 400€-Basis arbeiten, das wird auch in keinster Weise angerechnet.

Mit Bafög und arbeiten komme ich auf mehr Geld als mit ALG2 und 400€-Job.

@francis1505

Achso wenn das nicht angerechnet wird ist das ja echt gutes Geld!! Super vielen Dank für deinen Beitrag DH u Sternchen!

@Nadine89

DH und Sternchen? Wofür? Für falsche Antworten? Seltsam seltsam... Wie auch immer: wenn überhaupt besteht nur ein Anspruch auf BaföG. Ein Anspruch auf ALG II oder Wohngeld dürfte nicht vorhanden sein. Ob tatsächlich BaföG geleistet wird, kann mangels entsprechenden Infos in der Frage nicht seriös eingeschätzt werden.

@Hoppel1961

Und wo liegt jetzt der Fehler? Wenn's Bafög gibt, gibt's kein ALG2 oder Wohngeld.

@Hoppel1961

Nachdem ein Kolleg i.d.R. gefördert wird, sollte ein Anspruch bestehen. Zumal Schülerbafög elternunabhängig gewährt wird.

Zu den Kosten der Unterkunft siehe hier:
http://www.harald-thome.de/oertliche-richtlinien.html
Alles andere - Wohngeld, BAföG oder Alg2 - ist mit einem dicken Könnte, Möglicherweise und Vielleicht behaftet.
So spielt die Art der Schule eine Rolle; eine Abendschule bspw. ist ggf. nicht oder zunächst nicht dem Grunde nach BAföG-fähig. In dem Fall könnte Anspruch auf Alg2 bestehen. Vielleicht ist die Schule aber auch den Grunde nach BaföG-fähig und du erfüllst die persönlichen Voraussetzungen nicht; vielleicht greifen besondere Einschränkungen, da du unter 25 bist und ohne die Zustimmung der ARGE umziehst ... und .. und .. und ..
Das heißt: vor dem Umzug solltest du viele, viele leistungsrelevante Fragen klären

Der Bezug von BaföG schliesst den Bezug anderer Leistungen (Wohngeld, ALG2, Grundsicherung) aus, da ein Mietzuschuss in der Berechnung enthalten ist.

Hää?? Man wird durch ein im 2. Bildungsweg nachgemachtes Abi wohngeldberechtigt? Das ist mir neu.

Was möchtest Du wissen?