Hartz 4 Antrag + Gehalt aus dem Vormonat - Wann am Besten Antrag stellen?

5 Antworten

Davon rate ich dir dringend ab !!! Wenn du deinen Antrag diesen Monat noch stellst,zählt dein Verdienst als Einkommen und würde dir nach Abzug von Freibeträgen,zum Großteil auf deine Leistungen angerechnet. Also stellst du deinen Antrag erst im Oktober,dann zählt es nicht als Einkommen,sondern als Vermögen und wird nicht angerechnet. Wann du diesen Antrag im Oktober stellst,ist eigentlich egal,weil du ab dem 01.10.2013 Leistungsberechtigt bist und ein Antrag auf ALG - 2,rückwirkend auf den 1.eines Monats zurück geht. Also auch wenn du angenommen erst Mitte Oktober deinen Antrag stellst,bekommst du ab 1.Oktober dein Geld gezahlt. Du darfst an Vermögen haben,150 € x deine Lebensjahre,aber min,3100 €,dazu ein einmaliger Betrag von 750 € für allgemeine Anschaffungen.

Vollkommen unnütze Ausführungen, denn natürlich ist es kein Problem, heute (oder vor 7 Wochen) einen Antrag mit Wirkung zum 01.10. zu stellen.

Zudem gilt selbstrendend mutmaßlich noch der Leistungsausschluss des § 7 Abs. 5 SGB II, nach dem der Fragesteller im September ohnehin keinen Anpruch hätte und dementsprechend auch nichts angerechnet werden kann.

Danke für die Antworten von euch beiden. Ich werde einfach am 1.10 gleich alles abgeben gehen. Da erspare ch mir hoffentlich irgendwelchen zusätzlichen Unterlagendschungel :) Die paar Tage machen das nun nicht mehr fett und ich bin auf der "sicheren" Seite!

@calmille

Naja, hoffe dann mal das du auch schon den Antrag hast..

Am besten du beantragst Hartz4 erst ab 1.Oktober,so bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite,den ab den Tag bist du auch auf Hilfeleistung vom Amt angewiesen.

Also ich würde den Antrag so schnell wie möglich stellen, weil die Bearbeitung auch seine Zeit braucht, was, wann, wie viel angerechnet wird, ist doch unabhängig von der Antragstellung, wenn du mit dem Geld welches du ausgezahlt bekamst einen Monat auskommen musst, werden sie es anrechnen, das kannst du dir nicht aussuchen.

Das Beste ist, du stellst SOFORT den Antrag mit Wirkung zum 01.10. (hättest du übrigens schon problemlos vor 14 Tagen tun können); damit ist der September anrechnungstechnisch vollkommen außen vor, und es kann schon mal "eine Akte" angelegt werden.

Ich war bereits letzte Woche im Jobcenter, da wurde ich sofort zum Arbeitsamt geschickt. Die schickten mich zum anderen Arbeitsamt, da die für Akademiker nicht zuständig sind. Dort wurde mir gesagt, ich solle wiederkommen mit Lohnabrechnungen. Diese Woche war ich da und natürlich kriege ich kein ALG 1 (habe immer nur als Werkstudent gearbeitet). Im Jobcenter habe ich damals nicht einmal einen Antrag in die Hand gedrückt bekommen. Und da dadurch jetzt Ende September ist, wollte ich nachfragen da es für mich auf die paar Tage nicht ankommt. Will einfach nur den Unterlagenwahsinn so gering wie möglich halten ;)

Du beantragst ALG2 am besten gleich sofort. Für September wird nichts angerechnet. ALG2 wird im Voraus gezahlt und nicht rückwirkend..also ab 1. Oktober..

Das ist ein großer Irrtum !!! Auch wenn erst ab dem 1. Oktober ein Anspruch besteht,wird das Einkommen oder der Zufluss,ab der Antragstellung berücksichtigt. Also ist es besser,erst im Oktober den Antrag zu stellen,denn dann zählt das ganze als Vermögen und wird nicht angerechnet,solange man nicht über seiner Vermögensfreigrenze liegt.

Was möchtest Du wissen?