Handy versicherung wasserschaden grob fahrlässig?

4 Antworten

Das kommt auf die Interpretation an. Einerseits ist es ein grobfahrlässiges Verhalten, ein Handy in einer unsicheren Umgebung zu lagern (eine flache Hosentasche kann so angesehen werden), anderseits könnte erklärt werden, dass die Tasche auf jeden Fall ein unsicherer Aufenthaltsort ist, sonst wäre ja das Handy nicht rausgefallen. Die Allianz hat gute Anwälte, nur ein noch besserer könnte den Widerspruch erfolgreich begründen.

Ich würde einfach in den Laden gehen und fragen wie das bei denen ist. Auf einer Art bist du selbst schuld da das Gerät ja aus deiner Tasche gefallen ist, auf der anderen Art kannst du ja nix dafür das da ne Wasserpfütze war.

 Ich würde einfach in den Laden gehen und fragen wie das bei denen ist.

Na dann viel Spaß - hier ist die Anschrift:

Königinstraße 28
80802 München

@Apolon

Was genau soll mir das jetzt bringen?

Es kommt drauf an, was passiert. Fällt es dir aus der Tasche in die Pfütze? Pech! Aber wenigstens zahlt deine Versicherung.

Hast du es beim Duschen dabei? Definitiv grob fahrlässig.

also würdest du annehmen das die Versicherung es umtauschen würde

Sie werden den Schaden wohl regulieren. Ob das einen Umtausch bedeutet ist was anderes.

Das kann ich nicht grob fahrlässig finden!

Was möchtest Du wissen?