Handy Verkauf durch sphock, Käufer droht mir jetzt?

5 Antworten

Hatte es als defekt verkauft und in der Anzeige stand auch, Garantie, Rückerstattung und Umtausch ausgeschlossen.

On Du mangels Wissen oder absichtlich nicht alle Schäden des verkauften Geräts beschrieben hast, interessiert die Rechtssprechung nicht:

http://www.t-online.de/computer/internet/id_61925884/bgh-urteil-gewaehrleistung-bei-ebay-privatverkauf.html

Versuche Dich mit dem Käufer zu einigen, dass Du das Handy zurücknimmst und erstatte dem Käufer auch die Kosten für die Rücksendung.

Sitz die Sache aus. Du hast das Handy als defekt verkauft. Durch den Sturz kann auch die Kamera kaputt gegangen sein. Das liegt in der Natur der Sache und kann Dir kaum angelastet werden.

Er wird sowieso nicht mit dem Anwalt kommen. Ein Schreiben vom Anwalt kostet mehr als das ganze Handy. Das ist eine leere Drohung. 

Abwarten und am besten gar nicht mehr reagieren.

Danke für die schnellen Antworten. 

Aber gilt die BGH auch in Österreich?

Habe auch schon den Versand gezahlt und wenn ich jetzt nochmal den Versand zahlen muss habe ich ca. 30€ schaden für nichts.

Und wenn er das handy jetzt geöffnet hat und er es kaputt gemacht hat erhalte ich nur noch Schrott.

Gegen ihn angehen

"Hatte es als defekt verkauft und in der Anzeige stand auch, Garantie, Rückerstattung und Umtausch ausgeschlossen."

Defekt ist numal kaputt. Sei vorsichtig, es gibt welche die defekte Geräte kaufen, sich dann beschweren und drohen. Dann knickt der Verkäufer ein und macht den Verkauf rückgängig und bekommt richtigen Schrott zurückgeschickt...

Was möchtest Du wissen?