Handwerker will Auftrag nicht zu Ende ausführen

3 Antworten

guten abend

sei erstmal froh, wenn du deine anzahlung wieder hast. ganz phragmatisch gedacht. viele andere haben etwas bezahlt, keine leistung bekommen und natürlich das geld nicht wieder gesehen. also da ist der schaden oftmals viel grösseer.

das ist natürlich kein fortschritt für deine arbeiten oder super, aber erstmal besser als nichts. also keine leistung und kein geld zurück. prinzipiell ist es natürlich für dich sehr ärgerlich und vom handwerker kein feiner zug.

aber gross was machen kannst du da nicht. du kannst natürlich rechtliche schritte einleiten, falls du einen vertrag hast. aber das wird nicht viel bringen, ausser ärger und kosten an geld und nerven. suche dir lieber einen anderen handwerker, der das für dich erledigt.

tschüss burki

Ja, Du kannst auf Ausführung bestehen und eine Frist setzen mit der Drohung, vom Vertrag zurückzutreten und Schadensersatz zu verlangen. Du mußt nur aufpassen, dass Du durch die Rücknahme der Anzahlung nicht signalisiert, auf weitere Ansprüche verzichten zu wollen.

Schaden = Mehrkosten zum nächstbesten Angebot.

Ob Du dieses gerichtlich durchsetzen willst, ist eine andere Frage.

An die steuerliche Berücksichtigung der Handwerkerleistungen (ohne Materialanteil) hast Du sicherlich schon gedacht und auch an die Voraussetzungen dafür (Rechnung und Überweisung) oder?

Genauso sehe ich das auch. Und es ist anständig von dem Mann, dass er ohne Streitereien die Anzahlung zurück gibt. Andere hätten vielleicht gesagt, halbe Arbeit- halbes Geld. Wenn er eh keine Zeit hat, bringt Beharren Deinerseits nichts.

Was möchtest Du wissen?