Handwerker Geld obwohl nicht alles Komplett fertig?

5 Antworten

deine >randsteine< stehen die im vertrag mit drin ?? deine >ahnnahme< zählt nicht, immer zahlbar nach gesamte fertigstellung, wenn im vertrag nichts anderes vereinbart wurde

Hast du den Auftrag schriftlich? Und steht da auch drin das der zaun mit aufgebaut werden soll?

Auf jeden Fall erst bezahlen wenn die Arbeit erledigt ist. Habe da auch schon sehr schlimme Erfahrungen gemacht. Ich würde nicht mehr vorher was bezahlen. Erst wenn die Arbeit erledigt ist. Oder eine Abschlagszahlung sodaß Du sicher sein kannst, das die den Rest machen. In der Regel ist es ja so, daß erst die Arbeit erledigt sein sollte, bevor man bezahlt.

Hallo, ich habe per Mail ein Angebot erhalten wo Randsteine Pro Meter Pflasterarbeiten m2 Rollrasen m2 Und Aufbau Zeun drinstanden. Daraufhin wurde ein Festpreis für das Angebot von 2000€ zzg 19% Steuern ausgemacht. Alles per Mail !

Daher sehe ich das so das die Randsteine teil des Auftrages sind ! Für den Zaunaufbau waren damals 400€ Ausgemacht welche natürlich im Festpreis des Auftrages enthalten sind. Daher wäre eine Zahlung von 2000€ ohne 19% auch angebracht. Der rest die 300€ Steuern wären dann nach Fertigstellung fällig.

Habe jedoch angst das die Firma nach Erhalt einfach sagt nein Zaun wird nicht aufgebaut. Da es sicherlich Streit geben wird bezüglich der Sonderarbeiten !

Schwierig, da kein schriftlicher Vertrag besteht, gilt das BGB. Die dortigen Vorschriften sind wahrscheinlich nicht für Spezialfälle ausgegt Möglicherweise hiesse das Anwalt, Klage etc.. Also einen Haufen unproduktiven Ärger. Besser ist reden, mit dem Handwerker, falls nötig inklusive Schlichter. Gemeinsam aus der Nummer raus finden, weil auch Handwerker besseres zu tun haben als irgendwelche Klagen zu verfolgen. Der handwerker sollte diene Position verstehen und du seine. da es einen Fixpreis gibt, in dem bestimmte arbeiten drinne sind sollten die natürlich auch erledigt sein. keine Ahnung was der Hintergrund ist. Vielleicht ist der handwerker gerade klammund sucht geld aufzutreiben, damit er einen Auftrag weiter bearbeiten kann, sowas soll es geben.

Letzendlich bliebe in so einem Fall die Zahlung von 90% des Fixpreises für 90 % des Auftrags, den rest bei beendigung. Dies wäre aber keine "Rechtsposition" sondern einfach eine Übereinkunft zwischen euch. Dies ist die Art wie ich vorgehen würde.

ich auch.

Was möchtest Du wissen?