Halteverbot / eingeschränktes Halteverbot

Halteverbot - (parken, Halteverbot, Eingeschränktes Halteverbot)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Schilder beziehen sich grundsätzlich jeweils auf die Straße, nicht auf den Seitenstreifen. In den Haltebuchten sollte das parken folglich erlaubt sein, da das Zusatzzeichen für Halte/Parkverbot auf dem Seitenstreifen fehlt.

Ich danke dir, denke hast Recht. Ich hab mal die Suchmaschine bedient und habe eine Animation gefunden, leider funktioniert der Link nicht....

Weiter unten ist eine Animation mit einem Halteverbot und Parkbuchten und es steht folgendes unter dem Bild:

1) Haltverbote allein beziehen sich ausschließlich auf die Fahrbahn (roter Bereich) Sie gelten grundsätzlich nicht auf Seitenstreifen und Parkbuchten sind Seitenstreifen. Damit das Haltverbot in den Parkbuchten gilt, muss unter Zeichen 283 das Zusatzzeichen "auch auf dem Seitensteifen" angebracht werden.

Die Schilder gelten für den gesamten Straßenbereich. Die fotografierten Autos stehen damit, sofern sie in der verbotsrelevanten Zeit abgelichtet wurden, im Parkverbot. Vor abgesenkten Bordsteinen darf man übrigens ohnehin nicht parken. Die Parkmarkierungen sind wohl für die Zeit gedacht, in der das Halteverbot nicht aktiv ist.

Generell stimme ich zu mit dem abgesenkten Bordstein, dort wo der dunkle wagen steht, ist jedoch eine Parkmakierung eingezeichnet, die Linie beginnt am beginn der Motorhaube des dunklen Fahrzeuges, also dürfte dieses Fahrzeug doch dort stehen, sofern es schon 19 Uhr wäre, oder warum sind dort Haltemarkierungen aufgemalt?

Was möchtest Du wissen?