Halteraufforderung KFZ

2 Antworten

es geht ums geld, jeder zulassungsbezirk möchte die kfz-steuer für sich behalten, deswegen der brief. ab d. 01.01.2015 ändert sich das ganze, du kannst dein jetziges kennzeichen behalten (trotz wohnortwechsel), musst du aber dort anmelden, sie mein erster satz.

Ich vermute auch, daß Du geblitzt wurdest oder falsch geparkt oder ähnliches. Geh halt bei nächster Geegenheit zur Zulassungsstelle und mach die Ummeldungen. Wenn Du in einen anderen Landkreis umgezogen wird, mußt Du leider auch noch neue Kennzeichen haben. Die Mitnahme des bisherigen ist erst ab 1. Januar möglich.

Ich wohne exakt 500m weiter der selben Stadt... oh man wie blöd :( ne andere möglichkeit gibts da nicht? Wie viel kostet der Spaß mich dann außer einem Urlaubstag da die nette Gemeinde nur bis 14.00 geöffnet hat...

@fronteiche

Leider gehts nur durch persönliches Erscheinen. Zwar kann man ja heutzutage sogar seine Steueranmeldungen online erledigen, aber Auto-An-, Um- und Abmeldungen muß man immer noch persönlich machen, damit die Typen ihre Stempel in die Fahrzeugpapiere machen können.

Kostenpunkt dürfte irgendwas bei 10 Euro pro Fahrzeug sein. Das kannst Du aber auf den Cent genau erfahren, wenn Du mal bei der Zulassungsstelle anrufst.

Apropos Gemeinde: die ist für Umschreibung nicht zuständig, sondern die Kfz-Zulassungsstelle. Entweder gibt es nur eine bei der Kreis/Stadtverwaltung oder die haben in größeren Orten des Lankreises Außenstellen eingerichtet.

Was möchtest Du wissen?