Hallo,wir wollen auf einen Campingplatz fahren und dort sind „offene Feuer“ verboten.heisst es ich darf dort nicht mit einem Kohle Grill Grillen?

 - (Grillen, Kohle, offenes Feuer)

5 Antworten

Wenn du auf einem öffentlichen Platz bist, musst du dich an die Regel halten. Eine feuerschale, ein Grill ist in der Regel kein Problem. Wenn du allerdings ein Lagerfeuer hast, in dem du kochen/grillen willst, ist das ein sogenanntes offenes Feuer. Das ist ohne ausdrückliche Erlaubnis und Ausbildung verboten. Aber Grill, wenn genügend Wasser vorhanden ist dürfte kein Problem sein

Mit offenen Feuer sind die allseit beliebten Lagerfeuer gemeint, Grillen erledigst du doch in einem vorschriftsmäßigem Gerät - dem Grill an sich.

Solltest noch unsicher sein - anrufen und nachfragen.

Gruß

Hehe ja auf die Idee mit dem anrufen bin ich natürlich nicht gekommen...werde ich morgen mal machen!!! Wieso einfach machen wenn man über ner Stunde versucht etwas sinnvolles zu googeln 😓
Danke 😅

ich verstehe das so, daß ein Grill erlaubt ist. Es heißt ja "für Kochzwecke sind vorschriftsmäßige Geräte ..."

bei offenem Feuer ist wohl so was wie ein Lagerfeuer mitten im Boden gemeint.

Vielleicht hat er Campingplatz auch einen eigenen Grill, den man benutzen kann, so was gibts ab und zu.

Ja genau so sehe ich das auch...aber viele die ich gefragt habe sagen dass ein Kohle Grill auch zu offenem Feuer gehört...jetzt weiß ich nicht wem ich glauben soll

Oft gibt es auf Campingplätzen schon feste Grillplätze mit Steingrill. Sonst bräuchtest du einen Gasgrill.

Ja, das heißt es, denn rechtlich gesehen handelt es sich beim Grillen um nichts anderes als eine offene Feuerstelle.

Was möchtest Du wissen?