Hallo Leute, muss ich auf einem Privaten und wirklich abgesperrten Betriebsgelände eine Fahrerkarte in den Fahrtenschreiber der Zugmaschine zum fahren tun?

4 Antworten

Ja und Nein. Es kommt auf die Tätigkeiten vorher/nachher an.

Wer innerhalb seines Arbeitstages bereits vor den Arbeiten auf diesem nicht dem öffentlichen Verkehr zurechenbarem Gelände oder danach ein Fahrzeug für das eine Fahrerkarte nötig ist geführt hat oder noch führen will muss die Fahrerkarte und das Kontrollgerät auch auf dem Betriebsgelände bestimmungsgemäß benutzen.

Bleibt aber die Fahrt ausschließlich auf dieses Gelände beschränkt dann darf man auch ohne Fahrerkarte fahren denn die EG VO 561/2006 findet dann keine Anwendung.

Nur wenn die BAG dort kontrolliert :)

Ja, natürlich.

Der Vollständigkeit halber  ja. Wie soll die Firma sonst nachweisen wo die fehlenden kilometer hin sind?

Wem muss denn die Firma die Kilometer nachweisen?

@Crack

Verlässt der Wagen das Gelände und ist unterwegs muß nachgewiesen werden wann er wo wie schnell unterwegs ist und ob Pausenzeiten eingehalten wurden etc. z.B. bei Polizeikontrollen, dem Gewerbeaufsichtsamt... Kommt eine Betriebskontrolle und es fehlen Kilometer stellt sich die Fage wer in der Zeit mit dem Fahrzeug wohin gefahren ist und ob das Rechtmässig war.

@berlina76

Und wie ist es dann erklärbar das Fahrten ohne Fahrerkarte unter bestimmten Umständen auf abgeschlossenem Gelände legal sind?

Dafür gibt es sogar eine Einstellung am Kontrollgerät - das nennt sich "Out of Scope"

Was möchtest Du wissen?