hallo in die runde. möchte mich mal schlau machen, wie man das putzgeld in pflegegrad 2 beanspruchen kann. habe gehört, daß hier 125eu monatlich zustehen.?

3 Antworten

Ein extra Putzgeld gibt es nicht.

Du meinst wohl die zusätzlichen Entlastungsleistungen na. § 45a SGB XI. Diese Gelder, mtl. 125€, können nur von zugelassenen Pflegeeinrichtungen, z. B. ambul. Pflegediensten, mit der Pflegekasse abgerechnet werden.

Das Geld wird nicht in Bar ausgezahlt und kann auch nicht von Privatpersonen von der Pflegekasse abgerufen werden.

Dazu stellst du einen formlosen Antrag für die Inanspruchnahme dieser Gelder bei deiner Pflegekasse und beauftragst einen ambul. Pflegedienst mit der Hauswirtschaft.

Jedoch wirst du mit diesen 125€ nicht weit kommen. Denn die Preise/h für die HW liegen so um die 20€.

Du kannst aber noch zusätzlich dein Pflegegeld auf Kombileistung umstellen lassen und dann auch über den Pflegegrad einen ambul. PD mit der HW beauftragen.

Hier einmal der Link zu diesem Gesetz und was es damit auf sich hat:

http://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbxi/45a.html

https://www.jedermann-gruppe.de/zusaetzliche-betreuungsleistungen/

Beratungen bekommst du neben dem VdK ( wo du nur als Mitglied beraten wirst) beim Pflegestützpunkt, dem örtl. seniorenbüro und oder Beirat, jedem ambul. Pflegedienst und bei Pflegeberatern ( zuerfragen über die Pflegekasse)

Ich empfehle Dir, Dich mit dem Thema "Persönliches Budget" vertraut zu machen.

Was Du meinst, ist der Entlastungsbeitrag

"Pflegebedürftige in häuslicher Pflege haben Anspruch auf einen Entlastungsbetrag in Höhe von bis zu 125 Euro monatlich. Der Betrag ist zweckgebunden einzusetzen für qualitätsgesicherte Leistungen zur Entlastung pflegender Angehöriger und vergleichbar Nahestehender in ihrer Eigenschaft als Pflegende sowie zur Förderung der Selbständigkeit und Selbstbestimmtheit der Pflegebedürftigen bei der Gestaltung ihres Alltags. Er dient der Erstattung von Aufwendungen, die den Versicherten entstehen im Zusammenhang mit der Inanspruchnahme von Leistungen der Tages- oder Nachtpflege, der Kurzzeitpflege, der ambulanten Pflegedienste im Sinne des § 36, in den Pflegegraden 2 bis 5 jedoch nicht von Leistungen im Bereich der Selbstversorgung sowie von Leistungen der nach Landesrecht anerkannten Angebote zur Unterstützung im Alltag im Sinne des § 45a."

Quelle: https://www.pflege.de/pflegekasse-pflegerecht/pflegeleistungen/zusaetzliche-betreuungsleistungen-entlastungsleistungen/

Der VdK (https://www.vdk.de/deutschland/) kann Dir bei der Beratung behilflich sein. Als Mitglied gleich noch besser.

endlich mal ne vernünftige und sachgerechte antwort. vielen dank. werde mich da mal durchlesen. bei rückfragen komme ich gerne auf sie zurück. vielen dank zunächst mal

Ich rate zur Mitgliedschaft im VDK! Der Beitrag ist gering. Dort kann man sich immer Rat und jede erdenkliche (auch rechtliche) Hilfe holen, wenn es mal irgendwo hakelt.

Dann werd mal genauer ..hast du Pflegegrad 2!

Wieso gehst du nicht zum med. DIENST..die erledigen das..

Oder willst du nur billig Geld absahnen?

billig geld absahnen klingt gut. aber eigentlich wollte ich nur wissen, ob dieses sogenannte putzgeld nur gegen vorlage einer rechnung (z.b. durch eine professionelle putzfirma) gezahlt wird, oder ob dies ein pauschaler betrag ist, der an die zu pflegende person gezahlt wird. quasi wie das pflegegeld, das ja auch pauschal an die zu pflegende person gezahlt wird.

.klärt die Krankenkasse des Versicherten

Kyseli, der MDK hat damit nichts aber auch gar nichts am Hut. Und das klärt auch nicht die Krankenkasse, sondern die Pflegekasse. Ansonsten lese die anderen Antworten zur Frage.

Und nexus01298, lese zu deinem Kommentar meinen Beitrag, dann weißt du was es mit den zusätzlichen Entlastungsleistungen auf sich hat.

Was möchtest Du wissen?