Hallo ich habe,ein 169 stunden Arbeitsvertrag.Ist das richtig das die mir die Stunden so einteillen dürfen wie sie wollen?

3 Antworten

Solange im Arbeitsvertrag nicht vereinbart ist, an welchen Tagen und zu welchen Zeiten Du arbeiten musst und es auch keinen Betriebsrat gibt der bei der Lage der Arbeitszeit (Schichtplan) ein Wörtchen mitzureden hat, darf der AG Dir die Arbeit zuteilen.

Allerdings darf er das nicht von einem Tag auf den anderen. Es gibt im Arbeitsgesetz im § 14 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes die zwingende Vorschrift, dass bei "Arbeit auf Abruf" der AN mindestens vier Tage im Voraus wissen muss, wie er zu arbeiten hat. Auf diese Frist wird auch in der gängigen Rechtsprechung der Arbeitsgerichte abgestellt, da es sonst keine zeitlichen Vorgaben im Arbeitsgesetz gibt.

Wenn es bei Euch Schichtbetrieb gibt und es nichts vereinbart wurde, dass Du nur zu bestimmten Zeiten arbeiten kannst, dann kannst Du natürlich eingeteilt werden, wie es gerade reinpasst.

Es muss nur das Arbeitszeitgesetz eingehatlen werden.

Stehen keine Wochenstunden in dem Vertrag?

Nein stehen sie nicht.Habe mal 5Tage 8bis 10 stunden und das meinstens bei der frühschicht.Das heist dann von 10 bis 20 Uhr

Und bei der spätschicht von12 oder 14 uhr bist endedas ist so ca 22 bis 22 Uhr30

Was möchtest Du wissen?