Hallo habe jetzt eine Rechnung aus Spanien bekommen. Der Absender hat aber keine UST-ID Nummer, sondern nur die spanische Steuernummer. Habe ich da ein Problem?

3 Antworten

Hallo auf dieser Seite hier rechnungswesen-portal.de/Fachinfo/Umsatzsteuer/Reverse-Charge-Steuerschuldumkehr-bei-Rechnungen-aus-dem-Ausland.html steht dazu: "Beide Vertragspartner müssen jeweils eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer ihres Landes besitzen."Von daher braucht man die Ust ID.Die sieht dann so aus: "bzst.de/DE/Steuern_International/USt_Identifikationsnummer/Merkblaetter/Aufbau_USt_IdNr.pdf


(Links kopieren)

USt-Id ist nötig, wenn man die innergemeinschaftlichen Vergünstigungen nutzen möchte. Also steuerfrei liefern z.B. Offensichtlich will das dein Verkäufer nicht. Zahlst halt die Rechnung mit spanischer USt.

Normalerweise dürfte der Aussteller der Rechnung ohne UST-ID gar keinen internationalen Handel betreiben. Die spanische Steuernummer gilt nur für Rechnungsstellung im Land selbst.

Danke für die schnelle Antwort. Aber hat es Folgen für mich, wenn ich die Rechnung jetzt so akzeptiere?

Der Rechnungsaussteller weigert sich nämlich, eine UST-ID zu beantragen, mit dem Kommentar "habe ich ja in den letzten 20 Jahren noch nie gebraucht" ....

Was möchtest Du wissen?