Hallo, bin seit 2016 Grenzgänger in AT & musste richtig was an Einkommensteuer nachzahlen (LST1). Geht es euch auch so? Zahlt man als Grenzgänger mehr Steuern?

2 Antworten

Wer mehr verdient zahlt auch mehr Steuern. Du zahlst nicht mehr als jemand der den gleichen Lohn in Deutschland hat. Da kommen halt nur weniger Leute im direkten Umfeld in die Höhe der schweizer Löhne. Wer aus seinem Job das Maximum an Verdienst raus holen will muss in die Schweiz.

Das Deutsche Finanzamt freut es wenn der Wohnsitz weiter Deutschland ist.

Des Weiteren sind sie Regelungen sehr komplex und es gibt fortlaufend Änderungen. Als Grenzgänger sollte man zu einem Steuerberater gehen der darauf spezialisiert ist.

AT steht für Österreich und du bist kein Grenzgänger oder? Weil diese Antwort ist so nicht 1 zu 1 richtig und ich habe sie schon anderweitig gelesen. 

@Samyb26

Du hast nichts von AT geschrieben. Ich hatte auf Schweiz getippt weil da die Löhne halt besonders attraktiv sind.

Doch ich bin Grengänger. 

Grenzgänger DK , dänische Firma .

Steuern und SV werden in DK abgeführt , da ist nichts für das deutsche system dabei .  Die KV wird hier von der ehem GKV abgerechnet . Arbeitszeit wird als Zeit dem DRV - Rentenkonto gutgeschrieben , nach 36 Monaten Anspruch auf Volksrente  . 

Die Jahresabrechnung wie unser Jahresausgleich , hat extra Steuererleichterung bei monatlichen Heimfahrten .

EU - Abkommen !


Was möchtest Du wissen?