Haftpflichtversicherung schreiben?

3 Antworten

Nicht "Nummer des Versicherungsnehmer" sondern "Versicherungsnummer" oder "Kundennummer" je nachdem was du tatsächlich meinst. Wobei die Versicherungsnummer eindeutig den betreffenden Vertrag meint.

Außerdem solltest du als Kundigungstermin "ersatzweise zum nächstmöglichen Termin" ergänzen.

Warum lässt du das eigentlich nicht von der betreuenden Agentur /Makler machen. Der würde dich noch auf das außerordentliche Kündigungsrecht hinweisen und hinterfragen ob und zu wann die Umstände gegeben sind.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Hat mein Vater ja auch bei einer Agentur machen lassen,aber trotzdem wurde dar Vertrag verlängert.

@bothaina

wurde denn geprüft ob außerordentliches Kündigungsrecht zb. nach § 80 VVG besteht?

Du brauchst dich gegenüber der Versicherung nicht rechtfertigen warum du kündigst. Würde dies daher weglassen.

außer Du hast im Satz Bitte ich großgeschrieben, ist alles in Ordnung.

Versicherung kündigen mit Einschreiben mit Rückschein?

Erstmalig habe ich 2016 eine Reise online gebucht und dort auch gleich eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen. Diese stellt sich nun als Jahresabbo heraus. Frage mich zwar wie eine Versicherung für eine Reise ein Jahresabo sein kann, aber nun gut.

Auch der Verbraucherschutz findet das unlauter und hat die Versicherung abgemahnt.

Die Versicherung hat mir eine Woche vor Ablauf der Kündiugungsfrist eine Mail geschickt mit der Information, dass sich die Versicherung um ein Jahr mit einem Betrag der doppelt so hoch ist wie der zuletzt für die Reise gezahlt wurde, verlängert. (am 09.06.16 wurde die Vers. abgeschlossen, am 02.05.17 kam die Mail, man hat eine Kündigungsfrist von 4 Wochen vor Vertragsende.)

Ich habe sofort reagiert und über das Kontaktformular eine Kündigung geschickt, mit der Ankündigung, dass diese zusätzlich per Einschreiben kommt. Gleichzeitig die Einzugsermächtigung entzogen.

Am Folgetag also am 03.05 habe ich dann das Einschreiben mit Rückschein abgeschickt.

Leider habe ich den Rückschein immer noch nicht zurück. :o(

Jetzt google ich so rum und dort wird gesagt, dass wenn niemand angetroffen wird, das Einschreiben bei der Post liegt und evtl. nicht abgeholt wird. Die Kündigung ist dann auch nicht gültig, oder?

Gilt das überhaupt bei Versicherungen? Es gab auch eine normale Postanschrift mit Straße, also kein Postfach. Das kann doch gar nicht sein, dass da niemand da ist, oder?

Wie sieht das rechtlich aus? Kann da jemand was aus Erfahrung sagen?

Vielen Dank schon mal.

...zur Frage

Bitte Bitte dringend Ratschlag ... Inkassoforderung? Sky?

Hallo,

Ich habe damals von 2013 bis 2014 ein Sky Abonnement gehabt. Dieses habe ich damals zum 30.6.2014 gekündigt. In der Kündigung und damals hieß es, ich solle Smartcard und den Reciever zurück senden. Dies habe ich auch getan. Die Festplatte habe ich behalten da davon nicht die Rede war. Zum 1.7 bin ich dann in meine neue Wohnung gezogen. Da das Thema mit der Kündigung und dem zurücksenden der Artikel für mich erledigt war habe ich Sky natürlich nicht meine neue Anschrift gemeldet.

Als ich gestern beim Umzug meiner Mutter geholfen habe ... übergab diese mir 3 Briefe. 1 x Inkasso 2 x Rechtsanwalt. Im Umzugsstress hatte sie es leider versäumt mir diese zu übergeben. 224.70 Euro ! Davon Schadensersatz, Inkasso und Rechtsanwalt. Der besagte Rechtsanwalt schrieb mir Anfang des Jahres eine SMS. Eine Suche bei Google ergab : unseriöse Nummer nicht reagieren.

Völlig entsetzt rief ich bei Sky an. Die Forderung sei korrekt. Nun zum eigentlich Punkt: Aufgrund meines Umzüge und keinem Nachsendeauftrag kamen sämtliche Mahnungen von Sky zurück. Ich konnte nicht mal reagieren. Trotz der nicht erhalten Mahnungen ging alles an das Inkasso. Dieses machte eine Adressermitlung und siehe da die Anschrift meiner Mutter kam heraus wo ich nun 4 Jahre nicht mehr gemeldete bin. Und wie bebereits beschrieben versäumte sie mir die Briefe zu übergeben ?

Zu meiner Schande muss ich gestehen das ich aus Verzweiflung behauptete die Festplatte ebenfalls zurück geschickt zu haben.

Ich brauche dringend einen Rat ... Ist das überhaupt rechtens Inkasso ohne eine Mahnung und schreiben an Adressen wo ich nicht wohnhaft bin. Soll ich zugeben das ich die Festplatte habe und sie zurück schicken und verlangen von den Kosten abzusehen ? bitte helft mir ... ich bin da echt verzweifelt.

Danke

...zur Frage

O2 lässt mich nicht wechseln, was kann ich tun?

Edit. Ich hatte das Recht, aber O2 gab mir keine richtige Antwort. Schließlich ich schickte O2 einen Widerruf der  Einzugsermächtigung meines Konto mit Fax, wie folgt (Anrufen kaum hilft mit O2, alles schriftlich!). Danach kündigte O2 sofort  meinen Vertrag. Ich bin seit zwei Monaten mit Telekom jetzt.

Widerruf der erteilten Einzugsermächtigung

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit widerrufe ich die im Zuge des oben genannten Vertrags erteilte Einzugsermächtigung vomKonto mit der IBAN DE88600100700575452703 bei der Postbank ab sofort.Bitte bestätigen Sie mir den Widerruf schriftlich.Außerdem ich betrachte den oben genannten Vertrag als gekündigt, und widerrufe jeden weiterenRechnungen von O2.

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Also, ich habe von O2 gekündigt, sie haben mich einen neue Produkt noch mit Kündigungsrecht angeboten, und ich akzeptierte, aber dann sie lassen mich nicht wechseln. Details sind unter (es ist Teil vom Brief den ich zur O2 schicken möchte). Was kann ich tun?

... Mein O2 DSL Vertrag würde sich automatich am 10.6.2015 verlängern und ich hatte das Rech um ihn bis 4 Wochen früher zu kündigen.

Am Anfang Mai ich habe einen Kündigungsbrief zu O2 geschickt.

Demnächst ich bekommte einen Brief von O2 (Datum 12. Mai), der den Empfang meines Briefs und den Kündigung bestätigt. Zitat: Sie haben ihren DSL-Tarif von O2 gekündigt´´,Die Deaktivierung ihres Tarif von O2 haben wir vorgemerkt - … für den 09.06.15´´.Das Briefsdatum 12. Mai Zeigt es klar dass O2 meinen Kündigung Brief innerhalb der Frist bekommen hat (Mai ist 31 Tage!).

Demnächst jemand von O2 rief mir an und schlug einen Rabat auf Produktwechsel. Er sagte es explizit dass ich mein Recht um sofortige Vertragskündigung und Anbieterwechsel bis 14 Tage nach dem Produktwechsel behalten werden. Nur mit deisem Bedinung habe ich den Vorschlag angenommen, (weil ich noch keinen anderen Anbieter mir ausgesucht hätte, und ich darfte es nicht ohne zu überlegen den Vorschlag ablehnen).

Am 17 Mai ich auftrug Deutsche Telekom auf einen Anbiterwechsel. Demnächste ich informierte O2 telefonisch über den Anbieterwechsel. Ihre Kollegin sagte mir Bescheid dass alles innerhalb den Fristen ist und sie die O2 Produktwechsel samt DSL Vertrag gekündigt hatte.

Ich rief O2 zweimal mehr an (letzesmal am 17. Juni) und ihre Kolleginen nochmal Bescheid sagten.

Aber dann am 18. Jun jemand von O2 (ich glaube der, der mir den Produktwechsel vorgeschlagen hatte) rief mir an und sagte dass O2 meinen ersten Kündigungsbrief nicht innerhalb den Fristen bekommen hat!!! und deshalb meinen O2 DSL Vertrag bis 6. 2016 verlängert wird und der Anbieterwechsel erst dann statt finden kann!!! ...

...zur Frage

Reicht das Versandprotokoll als PDF der Kündigung von Aboalarm aus?

Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem:

Bereits im August vergangen Jahres habe ich meinen Vertrag vom Fitnessstudio mit Aboalarm gekündigt. Ich erhielt eine Versandbestätigung via PDF mit dem Hinweis "Brief am 25.Augsut an Post übergeben". Ich wartetet dann auch noch zunächst ein paar Tage auf die Kündigungsbestätigung, es kam nichts. Habe dann noch mehrmals nachgefragt - ich erhielt nichts. Irgendwann gerieten die Nachfragen dann in Vergessenheit (Genau das wollte das Studio ja!) Jetzt im neuen Jahr ist es mir wieder eingefallen, (meine Kündigungsfrist ist längst verstrichen - und komischerweise klappt es jetzt plötzlich mit dem Antwort vom Studio - jedoch mit dem Hinweis das natürlich keine Kündigung eingegangen ist. Ich habe jetzt nur mehr den Versendenachweis von Aboalarm. Habe Aboalarm auch schon hierzu am vergangenen Sonntag kontaktiert - bisher keine Reaktion hierzu. Aus Bewertungen über das Fitnesstudio weis ich, dass es schon oft zu Gerichtsverhandlungen gekommen ist - daher meine Frage, was meint ihr? Reicht dieser Versendenachweis aus vor Gericht, oder habe ich da eher schlechte Karten?

Der nächste Schritt für mich wäre jetzt, dem Studio dem Versendenachweis zu schicken, auf meiner Kündigung vom August zu bestehen, die Einzugsermächtigung zu wiederrufen. Ich bin ab eigentlicher Vertragsverlängerung ohnehin bei einer neuen Bank, das heißt, das alle Lastschriften zurück gehen werden...

Das lustige an der ganzen Sache ist auch noch, dass ich extra wegen der Kündigung damals in Studio mit einem Ausgedruckten schreiben hingefahren bin und persönlich kündigen wollte. Mein schreiben nahm man aber nicht an mit dem Hinweis, ich solle es per Post schicken. Da ich direkt vor Ort war, habe ich es dann auch in den Briefkasten geworfen, heute weiß ich natürlich, dass ein Einschreiben die klügere Alternative ist. Wusste ich vorher auch schon, aber ich dachte mit Aboalarm bin ich noch sicherer als mit einem Einschreiben...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?