haftpflicht sachschaden bei nem freund couch angebrannt

5 Antworten

Fahrlässiges Verhalten - das zahlt sowieso keine Versicherung wenn ihr eine hättet. Du bzw deine Mutter muss den Schaden aus eigener Tasche bezahlen. Und kann in demselben Atemzug für andere Geschichten gleich ne Haftpflicht abschließen, die kostet 5-10 € im Monat

Eine Privathaftpflicht zahlt auch bei fahrlässigem Verhalten.

Fahrlässigkeit wird von der Versicherung bezahlt. Kompliziert wird es bei grob fahrlässig oder vorsäztlich.

@Goldmariele

Auch grobe Fahrlässigkeit ist in der Haftpflichtversicherung mitversichert....

Fahrlässigkeit wird sehr wohl bezahlt. Vorsatz dagegen nicht.

Selbstverständlich wird fahrlässiges Verhalten bezahlt, dafür ist eine Haftpflicht da ! Selbst grob fahrlässiges Verhalten wird inzwischen von vielen Anbietern übernommen.

Ich hoffe mal ganz stark, dass Du Dich als CoBa-Mitarbeiter in Tarifgruppen Deiner Bank besser auskennst als beim Thema Haftpflicht ;-)

Wenn deine Eltern keine Haftpflichtversicherung haben wirst DU wohl selbst zahlen müssen.

Keineswegs deine Eltern, da du ja hoffentlich älter als 14 bist.

Außerdem ist den Eltern deines Freundes ein erhebliches Maß an Mitschuld zuzuweisen, wenn sie ihrem Nachwuchs das gestattet.

Wenn keine Haftpflichtversicherung besteht, musst du den Schaden selbst zahlen.

Und sieh zu, dass du oder deine Eltern schleunigst eine entsprechende Versicherung abschließen.

In dem Du als "Haftpflicht" einspringst und die Kosten zur Behebung des Schadensbezahlst.

Mit Geld kann man fast jedes Problem lösen - aber eine Haftpflichtversicherung sollte man unbedingt haben.

Deutsche Telekom Technik GmbH , Sachschaden, Ist die Sachlage gerechtgfertigt?

Hallo ,

ich habe von "Deutsche Telekom Technik GmbH" den folgenden Brief erhalten:

Sehr geehrte Damen und Herren,

an oben genanntem Ort (meine eigene Adresse) ist der Telekom Deutschland Gesellschaft ein Sachschaden entstanden. Die Deutsche Telekom Technik GmbH ist damit beauftragt, den Schadensfall zu bearbeiten. Nach den uns zugegangenen Informationen über den Schadenshergang sind Sie uns als Schädiger benannt worden. Wir sehen uns daher leider gezwungen Ersatzansprüche anzumelden und bitten Sie höflich, sofern noch nicht geschehen, den Schadensfall Ihrer Versicherung anzuzeigen.

Danach noch ein Satz, dass ich eine gesonderte Rechnung bekommen werde.

Nun meine Fragen.

Hat jemand schon Erfahrungen mit solchen Sachen? Kann der Brief ein Fake sein? Ich habe nichts beschädigt und weis nicht mal was für eine Anlage gemeint ist. Man kann sich sicher sein, dass ich mit der Beschädigung (falls überhaupt vorhanden ) nichts zu tun habe. Da es sich um unser Haus handelt, weis ich , dass auch nie einer da war um einen Schaden festzustellen. Und um welche Versicherung würde es sich handeln ? Gebäudeversicherung meiner Mutter oder meine eigene private Haftpflichtversicherung?

Ich werde da in den nächsten Tagen anrufen, da ich sehr viele Fragen (Anhand welchen Informationen beschuldigt man mich? , Woher die Wissen ob ich eine Versicherung habe? usw. ) Ich wollte wissen wie ich vorangehen soll, damit ich keine Fehler mache und ob überhaupt so etwas möglich ist.

Ich bedanke mich schon im Vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?