Hässliches Badezimmer in Mietwohnung verschönern, suche Idee.

Badezimmer Einrichtung Referenz - (Tipps, Möbel, Mietwohnung)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo ParanoiaAgent,

dien Beschreibung von einem Bad passt leider auf so viele Bäder in Deutschland, und leider ist das Verfugen in Grau immer noch dem Mythos geschuldet, daß eine Fuge in Fliesenfarbe nur verschmutzen würde, auch wenn die Baustoffe von heute perfekt dafür geeignet sind.

Nun ist es wie es ist, also hier ein paar Tipps:

Wandfarbe

streiche die freien Flächen im Bad in einer Farbe, die zu dir und zu dem Bad passt. Dabei meine ich nicht nur die Wände, sondern auch die Decke. Das hat den Vorteil, daß nicht mehrere Flächen (Boden / Wandfliesen / Wandfarbe / Decke) miteinander konkurrieren, sondern der Raum mehr Zusammenhalt bekommt. Zudem wird die Farbe eine stärkere Dominanz haben als die Fliesen, so daß der Focus der Wahrnehmung auf der Farbe und Stimmung liegt, nicht mehr so stark auf den Fliesen. Dabei genügt sogar eine recht leichte Farbe, die mit den Fliesen harmoniert. (Was ich auch empfehle, wenn die Fliesenspiegel höher als 120 cm sind, da sonst die Wirkung eines "Deckels" entsteht) - s. Bild

Folien

Mit Beschriftungsfolie aus dem Werbebereich (Folienbeschrifter) können auch problemlos Fliesen dauerhaft beklebt werden.Es ist nur eine riesen Arbeit, weil man jede Fliese einzeln beklebt und dann den Überstand sauber und vorsichtig mit einem Cutter entlang der Fuge abschneidet. So entsteht ein Bild von farbigen Fliesen mit neutralgrauen Fugen, die die Farben verbinden. Mein Vorschlag: Die Grundfarbe weiß als Passepartout nutzen und nur Teilbereiche oder "Mosaikmuster" in harmonierenden Farben setzen.

Bilder

wenn eine größere freie Fläche zur Verfügng steht, lässt sich hier auch wunderbar ein farbenfroher Kalender im Großformat aufhängen. Auch dieser lenkt dann den Focus von den Fliesen ab und nutzt die ruhige Ausstrahlung eher als passenden Hintergrund (s. Bild)

Boden

Auf einem hellen (weißen) Boden ist immer ein Fussel zu sehen, außerdem wirkt er oft kalt und wenig einladend. Für einen kleinen Raum ist eine tolle, schnelle und günstige Möglichkeit ein "Designboden" oder auch "Kunststoffboden". Das ist ein Klicksystem, das komplett oder dessen oberste Lage aus Kunststoff gefertigt ist, und somit wasserresistent ist. Die Firma "Classen" hat mit ihrer Serie "neo" eine schöne Serie in Holz- oder Steindekoren herausgebracht, die mit ca. 30,- / qm im unteren Preissegment liegen. Solche Böden sind einfach einzubringen, Formstabil, auch bei Untergründen mit Fugenbild, und am Rand dann einfach zu den Wandfliesen zu versiegeln - und schon ist der Raum durch seinen dunkleren Boden "geerdet" und strahlt ein "Willkommen" aus. Ob man nun darauf noch einen Teppich legt ist dann nur noch eine Entscheidung des persönlichen Gefallens, denn Fußwarm sind diese Böden auch noch :) Die Formate sind meist 30/60 cm mit 8mm Aufbauhöhe.

Möbel

"schöne Möbel sind wie Diven, mehr als eine im Raum gibt Zickenkrieg". In diesem Sinne darf und vielleicht sollte sogar ein individuelles Möbel den Raum Persönlichkeit geben. Ein toller Waschplatz aus einem alten Küchentisch mit Aufsatzbecken oder etwas ganz anderes mit Geschichte, aber auf jeden Fall etwas, was man sich sogar im Wohnraum vorstellen kann - denn dein Wunsch war es, das Bad wohnlich zu machen, nicht praktisch (denn -nur- das ist es ja). Der dazu passende Spiegel kann auch gern ein grandioser Rahmen sein, in dem ein Spiegelglas eingesetzt wird, und die Beleuchtung am Spiegel natürlich passend dazu.

Tipp vom Innenarchitekten

Nur eine Idee durchziehen. Wenn zu viele Vorschläge und Ideen in diesen Raum fliessen, wird es leicht ein Ausstellungsraum für handwerkliche Möglichkeiten, aber niemals euer Bad! Hotels haben oft gut durchdachte Färb- und Möbelkonzepte, da lohnt sich ein Blick durch die Suchmaschinen.

Meine klare Empfehlung: nicht versuchen, den Störfaktor "weiße Fliese mit grauer Fuge" zu kaschieren, sondern die Betonung auf andere Punkte setzen, und die weiße Fläche zum Vorteil nutzen (Raster, hell, Passepartout, …) Jeder Versuch etwas zu verstecken sieht so aus, als wolle man etwas verstecken ;) Bezieht die Fliesen in das Konzept mit ein, wählt die Farben so, daß sie zu euch UND zum Raum passen, etc...

Den Boden "erden", die gestrichenen Flächen "vereinen", ein paar Akzente setzen und für ein Highlight (zB Waschplatz) sorgen, dann wird aus einem Bad auch euer Bad.

Nun viel Erfolg und schönes Wohnen :)

gleiche Wand- und Deckenfarbe - (Tipps, Möbel, Mietwohnung) bunter Wandkalender - (Tipps, Möbel, Mietwohnung)

Wow, vielen vielen Dank für die Tipps, vorallem die Idee mit dem Boden, da muss ich wirklich mal googeln! Und du hast wohl recht wegen der Sache mit den Fließen, allerdings würde ich eben dennoch gern mit der Einrichtung bzw. der Farbe ein dunkleres und eher gemütlichere Atmosphäre erzielen, sonst ist da einfach viel zu viel weiß, gerade weil die Wanne auch noch weiß gefliest ist. Ich bin aber auch noch am durchsehen von einigen schönen Einrichtungsideen fürs Bad. Ich muss nur wirklich zugeben das ich nicht kitschig bin, aber dennoch wie gesagt ein eher dunkleres Bad bevorzuge als dieses sterile Bad, in dem weiß so penetrant ist.

@ParanoiaAgent

Es war mir ein Vergnügen ;)

dunkler wird es auf jeden Fall, auch ohne tiefdunkle Farben hineinzubringen. Natürlich hängt es noch vom Licht ab, wie dunkel eine Farbe letztendlich wirklich wirkt - ist es Tageslicht, git es ausschließlich Kunstlicht? Ist der Raum klein, groß, wie viel Fläche bleibt noch neben den Fliesen? Alles Faktoren, die die Wirkung eines Farbtones beeinflussen.

Du wirst erstaunt sein, wie viel farbiger, dunkler und gemütlicher es wird, wenn allein alle streichbaren Flächen farbig sind. Vielleicht einfach mal ein Foto vom Bad machen, dann mit einem Stift nur die Konturen auf ein Blatt durchpausen und mit einem Farbstift die möglichen Flächen dunkler machen. Der Farbton ist dabei zunächst egal, es würde sogar in schwarz/weiss gehen, nur um zu erkennen, wie stark es wirken kann ;)

Viel Erfolg und danke für das Sternchen

an die Fliesen kannst du auch Gelmotive pappen, die gehen leicht wieder ab. geh doch mal zu OBI und schau dich in der Sanitärabteilung um. da gibt es viele Accessoires zum Pimpen des Badezimmers. Farbige Handtücher, Badematte, Duschvorhang, und Seifenschale/Zahnputzbecher etc. in gleichen Farbtönen sowie Blumen (ggf. künstliche) machen es auch gleich wohnlicher... ansonsten : Körbe für den Kleinkram auf den Regalen macht das Bad ordentlicher.

Naja, das hatte ich schon mal, wirklich geholfen hat es nicht. (Also die bunte Dekoeinrichtung wie Handtücher und co.). Motive wollte ich nun keine an die Fliesen machen, lieber würde ich sie bekleben, einfarbig.

Also mein bad ist in Grau und Beige gehalten und sieht dennoch super aus. Ich mag es eher schlicht und hell. Vor allem die Helligkeit war bei mir ein großes Problem. Habe zwar ein großes Fenster im Bad, aber irgendwie war es dennoch ein wenig dunkel. Habe mir dann so eine LED-Spots : http://www.cht-cottbus.de/philips-smartspot-led-einbauspot-3er-set-art-nr-598434897.htm gekauft und einbauen lassen. Ich kann so viel sagen, dass es echt gut geworden ist. Will mir demnächst auch LED's für's Spiegel kaufen, habe da aber noch meine Bedenken, dass ich meine Poren zu sehr sehen könnte :D

p.s.: Ich habe mich schon immer gefragt, warum das Wohnzimmer in der Serie so gut aussieht, obwohl die Wand fast abfällt.

gute Idee mit den spots! Naja, ich bevorzuge eher ein dunkleres Bad, wie man es eben aus manchen US-Serien kennt, irgendwie wirken die immer sehr einladend :) Danke für den Tipp!

würde Kunststoffpaneele (in viele Farben) sehr gut fürs Bad, die haben eine Hohlschicht, sehr leicht zu verarbeiten (kleben,nur an der Fliesenfuge) oben+unten nur ein Klebepunkt, kann man zu jeder Zeit wieder abnehmen (bei Auszug, und wiederverwenden) meine sind schon 12j dran, (zweifarbig, 2hell,2dunkel) als Abschluss eine Winkelleiste, (die alles nochmals zusammen hält) habe dies auch in Küchen, Flure, als "Scheuerschutz" angebracht (Baumarkt), man kann das auch als Hausverkleidung nutzen

@ ParanoiaAgent

Ich würde an deiner Seite mal einen Bummel durch Geschäfte machen und mir dort mal alles anschauen.

Helle Fließen sind gar nicht so schlecht, da kann man sich mit Farben austoben und man ist nicht gebunden. Hat man noch Badmöbel die noch gut erhalten sind, kann man die aufmöbeln.

Wenn du farbige Fließen hast, dann wird es viel schwieriger das passende drum herum herum zu finden.

Folie würde ich nicht nehmen, wäre schade, wenn die Fließen noch gut sind. Die Folie könnte sich auch lösen. Dann lieber ein paar passende Sticker oder ähnliches für die Fließen nehmen.

Schaue dir im Internet Seiten an und lasse dir Zeit, dann findet du das passende.

Mache ein Foto von deinem Badezimmer, vergrößere das auf DINA 4 oder DINA 3 und dann hast du im Geschäft eine bessere Vorstellung, wie nur aus dem Kopf.

Danke für den Tipp. Ich finde nur gerade diese Fliesen total schrecklich :( , ich kann mit Farbe mehr anfangen und wären sie so beige wie auf dem Bild! Zumindest hätte ich gern einen teil nicht weiß, in dem Bad gibt es auch kein Fenster, was das ganze zusätzlich kälter wirken lässt. Darum würde ich gerne mit Farben wie auf diesem Bild arbeiten.

Was möchtest Du wissen?