Habt ihr schon einmal eine Unterschrift gefälscht?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kann überall mit einer Anzeige enden. Würde ich nicht empfehlen da die Strafen recht heftig sind

Nein, dass habe ich noch nie gemacht und rate dir das auch nicht.

Sowas ist Betrug und du machst dich damit straffbar.

Ist mir klar - bei bestimmten Angelegenheiten würde ich das auch nicht machen - sofern ein größerer Schaden dadurch entstehen könnte...

Wenn es sich um Kleinigkeiten handelt - bei denen ich weiß, dass kein Schaden entstehen wird - mache ich mir da keine Sorgen...

z. B. wenn man Mitteilungen von der Schule mitbringt und vergisst diese unterschreiben zu lassen... sie aber in der Schule herzeigen muss... wenn ich weiß, dass ich es meinen Erziehungsberechtigten ohnehin noch mitteilen werde, so wie es auf dem Zettel steht - geht dabei ja wohl nichts verloren? Niemand hat ein Aua-Aua - weder ich - noch meine Erziehungsberechtigten - noch meine Lehrkraft oder ein Mitschüler... ?? - ist also keine böswillige Aktion.

Es ist generell schlimm .. und sowas kann je nach dem auch strafbar werden!

Unterscfriften fälschen kann strafbar sein (Urkundenfälschung)

Das ist eine Straftat und das kann übel enden.

Was möchtest Du wissen?