Haben Fotoentwickler eine Schweigepflicht?

5 Antworten

Weder noch.. Er ist nicht verpflichtet, es zu melden. Das ist man bei bereits geschehenen Straftaten NIE. Allerdings hat er auch keine gesetzliche Schweigepflicht. Was ihm sein Arbeitgeber erlaubt oder verbietet, weiß man natürlich nicht. Aber er tut zumindest nix verbotenes, wenn er die Bilder an die Polizei weiter leitet.

Eine Schweigepflicht gibt es da nicht. Es gilt dann abzuwägen was wichtiger ist: der Diskretion dem Kunden gegenüber oder der Pflicht ein Verbrechen aufzuklären.

Naja, es kommt wiederum drauf an, wie schwerwiegend diese 'straftat' ist oder? Bist du denn mit den Leuten eng befreundet? Das einzige was ich weiß ist, dass pornographisches gemeldet werden muss.

Höchstens Pädophiles! Pornografie ist nicht keine Straftat mehr.

Wenn es um Straftaten geht, die akut Menschenleben gefährden wird auch ein Psychologe entsprechende Schritte einleiten. Schweigepflicht... pff...

Und wenn du die Bilder, von den Snuff Movies die du im Keller drehst entwickeln oder drucken willst, dann wird das bei einer Firma wie CEWE wohl niemandem auffallen, da läuft die Produktion automatisiert. Im kleinen Fachlabor allerdings schon, die machen entweder Handarbeit oder Qualitätskontrollen.

Warum stellst du überhaupt solche fragen?

Inszenierte Fotografie, und Sorge, dass es jemand falsch auffassen könnte? In solch einem Fall würde ich mich an ein Fachlabor wenden und es denen einfach im Vorraus sagen worum es sich handelt.

Jeder darf Straftaten bei der Polizei melden.

Was möchtest Du wissen?