Haben ein Auto finanziert, mein Mann ist Arbeitslos geworden zahlt die Ratenschutzversicherung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geht zur Santander Consumer Bank und meldet das...die geben es dann gleich an die Rimaxx weiter...

Die melden sich dann bei euch und wollen die Kündigung, den alten Arbeitsvertrag und natürlich den Schriebs von der Agentur für Arbeit...

Desweiteren könnte (bzw. wird) er Auflagen bekommen....:

Zwei Bewerbungen im Monat schreiben und die Nachweise ( Kopie der Bewerbung reicht) zur Versicherung schicken..

Einen Kontoauszug (natürlich geschwärzt) wo die Leistungen von der Agentur für Arbeit zu sehen sind...

Ich hoffe das hilft euch ein wenig weiter... :)

Mfg

Dafür ist die Versicherung ja eigentlich da. Also Unterlagen rausholen und das Kleingedruckte lesen! Da stehen garantiert die Voraussetzungen drin, die erfüllt sein müssen, damit die Versicheung zahlt

Die Raten werden von der Versicherung übernommen! Kann aber sein, daß erst nach einer gewissen Karenzzeit die Raten übernommen werden, sowie nur bis zu einer bestimmten Dauer. Mußt Du sofort der SCB melden.

Da hilft nur ein Blick in die Versicherungsbedingungen und eine Anfrage.

so ist das

Es werden gegebenen falls nur die Verlustschäden der Zinsen und Bearbeitungskosten abgedeckt, was aber im Vertrag geregelt sein müsste!!

Die eigentliche Rate wird nicht übernommen und muss weiter bedient werden vom Schuldner!!!!

Aber zu Berücksichtigen ist natürlich, bei Inanspruchnahme der Versicherung können die Beiträge im Zweifel sich erhöhen!

Online-Kredit bei der Santander Consumer Bank?

Hallo,

ich wurde über check24.de auf die Santander Consumer Bank aufmerksam und will dort einen kleineren Kredit von 1.500€ aufnehmen. Vertragsunterlagen habe ich schon zugeschickt bekommen, ich muss den Kredit innerhalb von einem Jahr zu 12 gleichen Raten abbezahlen, bei einem effektiven Jahreszins von 2% und ohne weitere Gebühren wie beispielsweise Ratenschutzversicherung/Bearbeitungsgebühren etc. käme ich dann auf einen zurückzuzahlenden Betrag von ca. 1.550€ - Das wären bei jeder der 12 Monatsraten knapp 130€ die ich zurückzahlen muss.

Meine Fragen sind nun:

1.) Können da noch weitere Kosten auf mich zukommen? Im Vertrag steht zwar ganz klar das es keine Bearbeitungsgebühren, Ratenschutzversicherung oder ähnliches gibt. Aber irgendwie kommen mir die Kosten so extrem niedrig vor das ich einen "Haken" befürchte, der mir beim studieren des Vertrages noch nicht aufgefallen ist...

2.) Die Santander Consumer Bank bekommt ja nicht gerade viele gute Bewertungen, solange mein Konto aber für die monatliche Lastschrift (also die Abbuchung der Raten) immer ausreichend gedeckt ist habe ich in 12 Monaten nichts mehr mit denen zu tun und auch sonst keine Unannehmlichkeiten zu befürchten oder? Ich gehe mal davon aus dass die Leute die Probleme mit diesen Online-Krediten haben nicht immer zum vereinbarten Termin zahlen können und/oder Sonderwünsche (ausserplanmäßige Tilgungen etc.) haben die das ganze kompliziert machen, richtig? Wenn man immer wie vereinbart bezahlt kann man doch keine Probleme bekommen, stimmts?

PS: Es geht mir hier ausschliesslich um die Beantwortung meiner Fragen. Ohne näher auf meine private Situation eingehen zu wollen: Ich kann einen solchen Kredit ohne Probleme abbezahlen und bitte deshalb darum sinnfreie Kommentare über die Notwendigkeit von Krediten zu unterlassen. An alle die mir bei meinen Fragen weiterhelfen schon einmal herzlichen Dank im Vorraus, die hilfreichste Antwort wird auch als solche mit einem Sternchen markiert ;)

Danke und Gruß,

bbtalap1

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?