Habe ich Anspruch auf einen Pflichtteil?

5 Antworten

Zunächstmal kommt es darauf an, ob Ihr verbindenter Elternteil noch lebt. Wenn ja, ist dieser Erbe und sie bekommen nichts.

Falls nein, sind sie und ihre Schwester Erbe.

Sie hat in einem handgeschriebenen,nicht notariellen Testament verfügt das meine Schwester ihren Schmuck bekommen soll.

Wenn sie und Ihre Schwester Erben kann dies ein Vorausvermächtnis oder eine Teilungsanordnung sein. Problematisch bei handgeschriebene Testamenten ist, das das oft nicht klar hervorgeht ob wohl es einen drastischen Unterschied macht.

Bei einer Teilungsanordnung erhält jeder Erbe wertmäßig seinen Anteil entsprechend der Erbquote. Der Wert der in der Teilungsanordnung verfügten Gegenstände ist zwischen den Erben auszugleichen, notfalls auch aus den Privatvermögen.

Bei Vorausvermächtnis wird nicht ausgeglichen, sondern nur der Rest zwichen den Erben verteilt. Der Pflichtteil ist aber auch beim Vorausvermächtnis zu beachten und notfalls das Vermächtnis entsprechend anteilig zu kürzen.

Das wird in aller Regel nur als Vermächtnis auszulegen sein. Davon bleibt also die gesetzliche Erbfolge unberührt. Wenn dein mit deiner Oma verwandtes Elternteil bereits vorverstorben ist, bist du regulärer Miterbe. Ansonsten ist das Elternteil Miterbe.

Wer ist Erbe in dem Testament?

Die Zuwendung des Schmucks an die Schwester ist ein Vermächtnis und hat mit der Erblinie erst einmal nichts zu tun und damit auch mit der Frage nach dem Pflichtteil.

Da fehlen noch die wichtigsten 2-3 Angaben in der Frage.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Du kannst von deiner Oma nichts Erben, vorher kommen ihre Kinder dran, ihren Schmuck kann sie deiner Schwester vormachen ohne dass du etwas bekommst.

Du erbst, wenn deine bereits verstorben sind.

Was möchtest Du wissen?