Habe ich Anspruch auf ALG 1 nach Kündigung?

5 Antworten

Eine neue Anwartschaftszeit ( Anspruch ) hast du dir in der Regel erst wieder erworben, wenn du wieder innerhalb von 2 Jahren min. 1 Jahr ( 360 Tage ) eine Versicherungspflicht nachweisen kannst !

Diese hättest du mit 11 Monaten noch nicht erreicht, es gibt zwar auch eine kurze Anwartschaftszeit, da bedarf es aber von vorn herein bestimmter Voraussetzungen, da würde es auch ausreichen, wenn man innerhalb von 2 Jahren eine Versicherungspflicht von 6 Monaten ( 180 Tage ) nachweisen könnte.

Das wird bei dir aber nicht zutreffen, kannst es ja im Internet selber mal nachlesen, dafür gibst du einfach mal ein ,, Kurze Anwartschaftszeit ALG - 1 ".

Du wirst also meiner Ansicht nach nur deinen nicht verbrauchten Anspruch wieder reaktivieren können, dass kann man innerhalb von 4 Jahren nach der ersten Entstehung des Anspruchs machen.

Entweder findest du eine neue Beschäftigung und arbeitest da min.1 Monat oder du kannst Zeitnah gleich ALG - 2 beim Jobcenter beantragen, je nachdem wie hoch dein ALG - 1 Anspruch ausfällt.

Die fließen mit ein, einen genauen Anspruch kannst Du Dir errechnen lassen, online.

Mußt nur nach ALGI Anspruch googeln.

😉

Leider kann man bei den Rechner nur sein Bruttogehalt eingeben und keine Zeiträume. Ist somit in meinem Fall nicht brauchbar

@Claudiaaahh

Da kann Dir aber die Hotline weiterhelfen.

Einfach anrufen und erkundigen.

Das ist in § 142 SGB III geregelt.

Das klärt man beim Amt. Kann sein, oder auch nicht.

ich habe da angerufen und der Sachbearbeiter meinte, dass es in der Theorie akzeptiert wird. Allerdings lag die Betonung auf Theorie. Die Antwort ist halt so 50:50

@Claudiaaahh

Dafür muss man persönlich hin und dann wird das geprüft.

du musst noch 1 monat dranhängen. sonst kriegst du nur 400 mäuse vom jobcenter

Was möchtest Du wissen?