Habe eine Frage was letztens auf Instagram passiert ist?

4 Antworten

Fake-Accounts bei Instagram um Sex gegen Bezahlung zu verabreden. Mit einem Anwalt drohen. Das klingt langweilig. Früher haben wir rumgeknutscht.

Die beschriebenen Gespräche sind keine Straftat. Einer bzw. beide haben nicht die Wahrheit gesagt. Aber was sollte ein Anwalt dazu sagen? "Bitte mache das nicht nochmal"?

Den Account zu löschen bringt überhaupt nichts. Das anzunehmen ist naiv, den Instagram hat natürlich die IP-Adresse immer noch gespeichert. Wenn du nun ein Attentat angekündigt oder einen Drogendeal in die Wege geleitet hättest, würde die Polizei deine Adresse natürlich trotzdem heraus bekommen. Das Löschen von Accounts ist ähnlich sinnig wie sich beim Versteckspielen die Augen zuzuhalten, weil man ja unsichtbar ist, wenn man den anderen nicht sehen kann. Der einzige Effekt ist, dass du keine Beweise mehr vorlegen kannst, falls es doch zu einem Rechtsstreit käme - nicht hilfreich! In diesem Fall wird das aber nicht geschehen. Also: Kein Grund dir Sorgen zu machen.

In deinem Alter sollte man ungefähr abschätzen können, was eine Straftat ist und was nicht.

Auch wenn er fake Bilder benutzt hat würde nichts passieren?

@Habeinefrage671

Ganz im Ernst: Ich gehe natürlich davon aus, dass du das selbst warst. Ist klar oder? Tut aber nichts zu Sache. Es geht niemanden etwas an, wenn man mal Unfug im Internet macht, solange dabei niemand zu Schaden kommt. Niemand wurde hier genötigt oder bedroht, missbraucht oder betrogen. Das Verschicken von Fotos anderer Personen ist nicht strafbar. Ich kann dir ja auch ein Bild von meinem Hund schicken. Wenn du dann denkst, das wäre ich, ist das nicht strafbar. Wenn sie sich in die Fotos verliebt hat, ist das ihr persönliches emotionales Problem - das gilt aber für echte Fotos genauso.

Es wurde Geld für sexuelle Kontakte angeboten. Der Sex fand nicht statt, die Bezahlung auch nicht, einklagbar wäre sie sowieso nicht gewesen, weil das doch recht sittenwidrig wirkt.

Also: Locker bleiben und sich aufregendere Hobbys suchen.

Nein, nicht einmal ein Anwalt kann Instagram dazu bringen den Datenschutz aufzuheben damit man weiß wer dein Kollege ist. Es ist alles nur leere Drohungen, sie hat das wahrscheinlich schon öfter erlebt und will das mit solchen Drohungen beseitigen. Screenshots sind dem Gericht sowas von egal, weil man das so leicht fälschen kann.

Also wird ihm nichts passieren.?

@Habeinefrage671

Nein, aber interessant wie wenig dein Kollege oder Du von den eigenen Rechten bescheid weiß.

@Zerohunter223

Was ist mit dem fake Bildern das er im Account drin hatte

@Zerohunter223

Der person denn er gefake hat. Der person kommt aber nicht von deutschland

@Habeinefrage671

Sie hat nichts gegen euch in der Hand, es gibt sogar extra eine App die man nutzen kann um Instagram Chats zu faken.

@Zerohunter223

Er hat ja wie gesagt alle bilder und das komplette account gelöscht und vorher sein namen geändert als gelöschter account. Und noch was

Mein Kollege hat immer geschrieben und die hat immer sprach Aufnahmen gemacht also im Screenshot sieht man Dann nur was er geschrieben hat und was sie gesagt hat würde man nicht hören und nicht sehn

@Habeinefrage671

Ist ja ok, die wollte euch halt Angst machen, da wird nichts mehr kommen. Die hat ja keine Adressen usw.

@Zerohunter223

Okey danke dir

nein da wird nichts passieren das sind leere drohungen

Was ist mit dem fake Bildern das er im Account drin hatte

“Ein Kollege“, genau.

Was möchtest Du wissen?