Habe ein Haus erben, muss ich für meine Großeltern sorgen?

5 Antworten

Die Tochter ist unterhaltspflichtig, wenn die Großeltern die Pflegekosten nicht selbst aufbringen können. Darin liegt vermutlich eher das Problem, wenn es dann nichts mehr zu erben gibt, weil die Tochter für die Pflegekosten zum Beispiel nicht aufkommen kann. Das Sozialamt wendet sich an die Tochter und würde die Kosten für die Pflege der Großeltern von der Tochter zurück verlangen. Im Einzelfall wird dann auch geprüft, ob die Immobilie der Großeltern die Kosten für die Pflege decken kann oder ob es zum Schonvermögen gehört.

Ok Danke.

Du erbst ja erst im Todesfall. Also musst du auch nicht für deine Großeltern sorgen. Wenn einer deiner Großeltern stirbt, dann hat der Lebensgefährte automatisch einen Pflichtanteil am Erbe, meine ich.

Sie wollen mir das Haus jetzt schon überschreiben, quasi eine Schenkung.
Hatte mich falsch ausgedrückt.

@Supersechser

Wenn sie dir das Haus schenken, dann können sie in dem Vertrag ein Wohnrecht für sich sichern. Tun sie dies nicht, kannst du sie rauswerfen (wobei der Gedanke schon albern klingt).

dafür ist die Tochter zuständig, sollte aber Sie der Meinung sein, dass es sein Muss um die Kosten zu decken - so wird mit Einverständnis der Grosseltern verkauft.

Du erbst das Haus wenn die Großeltern verstorben sind.

An den Kosten für die Beerdigung und für die Trauerfeier könntest Du dich ruhig beteiligen.

erben tut man erst wenn der erblasser verstirbt. wenn die rente der grosseltern nicht ausreicht um pflegekosten zu decken, wird eben das vermögen der grosseltern dafür aufgebraucht. als vermögen haben die grosseltern eben ihr haus.

Was möchtest Du wissen?