Habe bei Kleiderkreisel eine teure Tasche verkauft Käuferin verlangt Rücknahme

3 Antworten

Ich hatte über 18 Jahre mit Kunden zu tun (Bereich Kleidung) und weiß wie unterschiedlich sie sind. Manchmal ist man wirklich überrascht was da so kommt. Deshalb würde ich nie auf die Idee kommen, der Verkäuferin Betrug zu unterstellen ohne nähere Fakten zu kennen. Das nur mal vorab! Meine Fragen an Dich bissy2222 : Hast Du denn Fotos auf denen man die Stellen sieht, die die Käuferin als "Beweisfotos" geschickt hat? Dann könntest Du beweisen, daß die Tasche vor Versand noch in Ordnung war. Wenn sie mit einer Digitalkamera gemacht wurden, dann steht ja auch noch das Datum des Fotos mit dabei. Wie sieht der Schriftwechsel mit der Käuferin aus? Gibt es eine Möglichkeit einen Kompromiss zu finden, z.B. 30.-/ 50.- Euro Rückerstattund aus Kulanz an die Käuferin? Einfach nur um Ruhe zu haben? Um dann in Zukunft diese Plattform nicht mehr zu benutzen. Könnte es sein, daß Du was übersehen hast, als Du die Tasche beschrieben hast?

Ich wünsche Dir viel Glück!

Egal ob bei Kleiderkresiel.de oder ebay, auch mit "Privatverkauf-keine Rücknahme oder Garantie etc." schuldest du gem. § 434 BGB sachmängelfreie Übergabe.

Weicht der Artikel von den Beschreibungen ab, was mit den Fotos offensichtlich dokumentiert ist, liegt ein Sachmangel vor, der den Käufer zu Rücktriit vom Vertrag gem. § 323 BGB berechtigt :-)

Da hat kleiderkreisel mit seiner Nachricht recht und du solltest durch Inverzugsetzung umgehend Rückabwicklung mit Kaufpreiserstattung zusichern und nach Rücksendung schnellstens Rückzahlung einschl. Hin- und Rücksendekosten vornehmen - sowohl die zivilrechtlichen wie strafrechtlichen Rechtsfolgen sind nämlich inhaltlich völlig zutreffend dargestellt :-O

G imager761

es steht und fällt mit deiner artikelbeschreibung

trifft deine beschreibung zu, zeig allen den mittelfinger und lass es auf die klage ankommen

trifft sie nicht zu, mach es rückgänging, nimm die tasche und zahl das geld aus

auf die kleiderkreiselagenten und ihre meinung kannst du mal nix geben

es kommt auf deine beschreibung an, inwieweit sie zutrifft oder nicht

Schonmal was von KULANZ gehört???? Wegen einer popeligen Handtasche muss man es nicht wirklich auf eine Klage ankommen lassen!! Stell dir mal vor DU bist der Käufer und entdeckst Mängel an einer ANGEBLICH mängelfreien Tasche! Anstatt so einen Aufstand zu machen sollte sie Geld zurückgeben und Punkt!

Und ausserdem.... Die Käuferin hat BEWEISFOTOS!! Warum sollte sie gefälschte Fotos vorlegen bzw Fotos von einer anderen Tasche mit Mängeln??? Das ist UNSINN!

@JaneDoe49

ich habe keine fotos gesehen, was weiß ich, was auf den fotos zu sehen ist

vielleicht ist die käuferin auch strunzdoof, weiß ich doch alles nicht

2 möglichkeiten und fertig

@JaneDoe49

jetzt mal langsam.....ich habe schließlich auch Fotos von der popeligen Tasche....es geht sich hier mal um 300.- Euro und die BEWEISFOTOS kamen 3 Tage später. Und wenn man mir als VERKÄUFERIN noch nicht mal die Möglichkeit gibt mich zu äußern sondern (damit meine ich nicht die Verkäuferin sondern Kleiderkreisel) dann weiß mit wem ich es zu tun habe.Ich hoffe für Dich das Dir so was nicht mal passiert .Und sorry die Art und Weise wie Du hier schreibst ist nicht die feine Art. Aber wenn das alles so einfach ist dann kaufe ich in nächster Zeit sehr viel ein........ lg

@JaneDoe49

wenn ich der käufer wäre, würde ich dann auch einfach klagen, ist bei mir wieder die gleiche überlegung

weicht ihre beschreibung stark genug ab, bzw hat sie mängel verschweigen, klage ich

bin ich mir unsicher, lasse ich es, weil es dann auch zu viel risiko für mich ist

so eine klage kostet den, der sie verliert 1000€

@KoenigderWelt

Jetzt soll die Fragestellerin es tatsächlich auf ne Betrugsanzeige ankommen lassen und wenn se verliert das DREIFACHE des Verkaufspreises für den verlorenen Prozess zahlen??? Ihr scheint ja Geld wie Heu zu haben!! Die Tasche kostete 300 Euro und die Fragestellerin muss dann 1000 Euro für den verloren Prozess zahlen. Loht sich ja voll. Looooooooooooooool xD xD Da kann se der Käuferin besser das Geld für die Tasche zurückzahlen. Dann spart se noch 700 Euro.

Was möchtest Du wissen?