Habe ansagt das Ladendetektiv mich erwischt obwohl ich nur meine Tasche als Warenkorb benutze?

5 Antworten

Kannst du machen, wo ist das Problem? An der Kasse packst du den Inhalt deiner Tasche dann auf das Band.

Ich finde es auch schrecklich, wenn man nur 2 Sachen einkauft und einen Einkaufswagen benutzen soll. Wo die Gänge immer so zugestellt sind oder sich zig Urlauber drängeln.

Einkaufskörbe gibt es in vielen Märkten nicht, nur Wagen.

Und was wäre, wenn man einen Einkaufskorb nutzt?

Solange du den Laden nicht ohne Bezahlen verlässt, ist es kein Diebstahl. Allerdings kann der Laden von dir erwarten und verlangen, dass du eben nichts in deine Tasche stopfst, sondern einen Einkaufswagen nutzt.

Einkaufskörbe gibt es nicht überall und die Wagen sind doch sehr unhandlich, wenn die Läden immer alle Gänge mit Waren zustellen.

@BenniXYZ

? Aber 99 % der anderen Kunden bekommen das hin?

@Kessie1

Woher weißt du das mit den 99%? Oft stehen Leute mit 2 Sachen in der Hand an der Kasse an.

@BenniXYZ

Offen für Jeden sichtbar! Es geht bei den 99% doch nicht nur um die, die Einkaufswagen nehmen... Es ist aber ein Unding, wenn Jemand sich Sachen in eine Tasche stopft... Es ist eine Unsitte und für den Ladeninhaber auch nicht zumutbar.

@Kessie1

Upps, ich hatte dich so verstanden, daß 99% das mit dem Einkaufswagen hin bekommen. Nun geht es noch um wen?

Stopfen ist mir zu suggestiv, die Leute legen halt alles in ihre Einkaufstasche. Da kann man doch keine bösen Absichten unterstellen. Sollen sie halt an der Kasse zuerst die leere Tasche vorzeigen, bevor sie alles wieder einpacken.

@BenniXYZ

Weißt du, wer einmal im Einzelhandel gearbeitet hat, der sieht die Menschen und ihre Absichten halt anders :-).

@Kessie1

Das klingt, als ständen alle Kunden erst mal unter Generalverdacht. Da wurdest du gut von deiner Firma gebrieft. Und? Hast du schon mal was geklaut im Supermarkt?

@BenniXYZ

Ich wurde nicht "gebrieft". Ich war Filialleiter und wurde auch danach bemessen ob meine Inventuren stimmen. Ich musste halt die Erfahrung machen, dass es eben Kunden gibt, die es mit der Ehrlichkeit nicht so genau nehmen. Und "Generalverdacht"? Nein, sicherlich nicht... Aber Einkaufstaschen müssen nicht sein und warum ist das schwierig sich an Regeln zu halten? Man muss nicht alles hinnehmen, nur weil der Kunde zu bequem ist...

Selber geklaut? Nein, auch da muss ich dich "enttäuschen"...

Wir können jetzt stundenlang über das Thema debattieren - bringt aber nichts. Du findest es offensichtlich richtig, dass Kunden Ware einfach in die Tasche legen - ich nicht. Und wenn ich mir vorstelle, dass Alle Kunden dazu übergehen: wer soll die ganzen Taschen kontrollieren? Es geht ja nicht nur um Supermärkte, wo man durch eine enge Kasse muss... Die Kosten für die "umständlichere" Kontrolle zahlt letztendlich wer? Der Verbraucher - nur weil Einige meinen sich ihre eigenen Regel aufstellen zu dürfen. In vielen Läden darfst du Taschen nicht mal mit rein nehmen. Die Regeln macht die Filiale. Entweder ich halte mich daran, oder ich suche mir einen anderen Laden.

@Kessie1

Ach, ich dachte mir schon, daß du nicht klaust. Genau wie der große Teil Kundschaft auch nicht. Blos warum müssen alle Kunden ihre Bierkisten hoch heben, ihre leeren Taschen zeigen, die Eierpackung öffnen usw.? Ist das kein Generalverdacht? Man wird schon als Dieb verdächtigt, wenn man nur den Laden betritt. Ich weiß, es ist eine Gradwanderung, das war provokativ gefragt.

Die Statistik besagt, daß der größte Teil des Schadens durch Ladendiebstahl bandenmäßig ausgeführt wird. Die kommen rein, räumen vor den fassungslosen Augen anderer Kunden das Regal aus und gehen wieder. Die 2 Kassiererinnen können garnichts machen. Hab ich selbst erlebt.

Und mir schaut man mit Argusaugen in meinen Einkaufsbeutel.

@BenniXYZ

Wenn alle Kunden ehrlich wären, dann gebe es keinen "Generalverdacht" (wie du es nennst)... Bedanke dich also bei denen, wenn man mal wieder Jemand mit Argusaugen in deinen Beutel schaut.

Also, wenn du den Inhalt der Regale in deiner Handtasche sammelst auf dem Weg zur Kasse, dann könnte es schon Probleme geben.

Aber wenn ich am Samstag durch den Supermarkt gehe, baumelt an meinem Arm eine große, leere Einkaufstasche, in der ich alles verstaue bis zur Kasse. Das war auch noch nie ein Problem.

und warum nimmst du kein Wagen?

@XC600

Mag die nicht anfassen... 😁

@Elali74

Da muss ich dir allerdings recht geben, sehr appetitlich ist das meistens nicht .....

Der Ladendetektiv kann Dich nur erwischen, wenn Du das Geschäft verlässt, ohne vorher die Waren aus der Tasche zu nehmen und zu bezahlen.

Er beobachtet Dich sozusagen bis zum bitteren Ende.

Falsch!

@ToxicWaste

Weil er Dich schon aus dem Verkehr ziehen kann, wenn Du im Laden etwas in deiner Tasche verschwinden lässt... Wobei verschinden wörtlich bedeutet, nicht mehr sichtbar.

@Schimeck

Ich gehe auch gerne mal mit einem Stoffbeutel einkaufen und werfe da alles rein. War noch nie ein Problem.

Und der Ladendetektiv wäre doch schön blöd, den "Kunden" vor dem vollendeten Ladendiebstahl anzusprechen. Nach der Kasse gibt es auf jeden Fall keinerlei Diskussion mehr. Vorher schon.

@ToxicWaste

Eine Verkäuferin darf Dich an der Kasse nicht fragen: Darf ich mal in Ihre Tasche sehen? Weil der Inhalt der Tasche Dein Privateigentum ist, befindet sich also Ware in deiner Tasche, befindet sie sich praktisch schon in deinem Besitz, egal ob vor oder nach der Kasse. Das Gesetz regelt das eindeutig, lediglich ein privat mitgebrachter Korb oder Karton in dem die Ware sichtbar bleibt ist alternativ zum Einkaufswagen rechtmäßig.

@Schimeck

Und der Ladendetektiv darf dich eh nur beschuldigen, wenn er eindeutig gesehen hat, dass du was einsteckst. Hinter der Kasse oder vor der Kasse.

@ToxicWaste

Na das hat er dann ja, wenn er sieht, wie Du es in Deinen Beutel steckst... Außerdem gilt sowieso das Hausrecht.

Solange du deinen "Warenkorb" an der Kasse wieder vollständig leerst, dürfte es kein Problem sein. 💁🏻‍♂️

Was möchtest Du wissen?