Habe am 19.06.2013 eine Mahnung von Primacall erhalten, Datum Rechnung 21.01.08. Muß ich zahlen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach meinem Rechtsempfinden ist der Anspruch verjährt. Ignorieren Sie die Mahnungen, denn hier wird versucht, grundlos an Ihr Geld zu kommen. Alles nach dem verwerflichen Prinzip: "Jeden Morgen steht ein Dummer auf, man muß ihn nur zu finden wissen." Wenn diese Firma tatsächlich, was ich nicht glauge, gerichtliche Schritte einleiten sollte, sollten Sie sich Rechtsrat einholen und von einem Anwalt bestätigen lassen, dass die Forderung verjährt ist. Wenn man Ihnen einen Mahnbescheid zustellen läßt, müssen Sie fristgerecht Widerspruch einlegen und können dann abwarten, ob diese Firma es wirklich auf die Spitze treibt. An Ihrer Stelle würde ich den Dingen mit Ruhe entgegen sehen.

damit kommen die reichlich spät oder nicht?

So lange du nichts unternimmst was die Verjährung hemmt, können die sich diese Rechung aufs Klo hängen.

Wenn du eine Schriftliche Bestätigung hast, eigentlich nicht. Aber bei knapp 7€ würde ich einfach zahlen bevor du dir den ganzen Stress mit rechtlichen Schritten antust....

Ich denke mal hier gehts eher ums Prinzip, aber trotzdem...

Das is unfug. Wegen 7€ bezahlen die doch nicht die Gebühren für nen Mahnbeschied, nur damit sie ihn mit dem Kreuzchen "Forderung unberechtigt" zurückbekommen. Da gib es keinen Stress

Genau genommen ist es sogar extrem gefährlich das zu bezahlen. Das hemmt nämlich die Verjährung und dann könnte noch ne Hauptforderung nach kommen.

Was möchtest Du wissen?