Hab ich die Schweigepflicht verletzt (Paragraph 203 Absatz 2,4,5?)?

4 Antworten

Wenn der mit dem du telefoniert hast diese Person kennt, hast du die Schweigepflicht gebrochen.....

So, wie es aussieht, arbeitest du bei einer Behörde??

Ja genau, Arbeite in der Behörde.

Schau mal auf die Antwort darüber, die enthält bessere Informationen... .

Ne die Person kennt die nicht, hab mich während des Telefonates aber auch im Zug also einen öffentlichen Bereich befunden.

Muss wohl besser aufpassen das nächste mal. Vor allem weil das Telefonat im Zug stattgefunden hat und ich anscheinend zu laut geredet hab, wie ich am Ende gemerkt hab obwohl es mir nicht so vor kam.. trotzdem wurde ich krum angeguckt danach:/

Der Paragraph aus der Fragestellung bezieht sich auf das stgb. Hab es vergessen zu erwähnen.

Danke erstmal

Kann doch keinem zugeordnet werden wer diese Person am Telefon ist

Zieh dir bitte das Kommentar auf die Antwort bei dem Kollegen darunter an, die enthält nähere Informationen... . Danke :D

Solange du keinen Namen genannt hast, ist doch alles in Ordnung. Aber pass in Zukunft besser auf.

Inwiefern unterliegst Du einer Schweigepflicht?! Und inwiefern wäre die hier gebrochen?!???!!

Weil ich Angestellter im öffentlichen Dienst bin. Den Namen der Kunden nicht genannt hab aber den ungefähren Sachverhalt an den sie beteiligt sind und zwar wie ihr Einkommen berechnet wurde, hab aber nicht den genauen wert ihres Einkommen genannt. Muss echt besser aufpassen das nächste mal. War ein langer Tag auf der Arbeit..

Was möchtest Du wissen?