Guten Tag, darf ein Arbeitgeber den Arbeitsplan nur für eine Woche geben?

4 Antworten

Das kann der Arbeitgeber leider machen, wenn es keinen Betriebsrat gibt. Dieser hat hier ein Mitspracherecht und muss Schichtpläne auch vorab genehmigen.

Es gibt im Gesetz keine genau definierte "Vorlaufzeit" die der AG für die Bekanntgabe von Schichtplänen einhalten muss.

Die Rechtsprechung orientiert sich daher am § 12 Teilzeit- und Befristungsgesetz (Rufbereitschaft). Das besagt, dass der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer mindestens vier Tage im Voraus mitteilen muss, wann er zu arbeiten hat. Dabei zählen der Tag der Bekanntgabe und der Einsatztag nicht mit.

In Deinem Fall hat der Arbeitgeber die Frist eingehalten und solange er alleine sein Weisungsrecht ausüben kann, könnt Ihr wohl nichts dagegen tun.

du kennst die Pläne und kannst danach deine Freizeit sehr gut einteilen

An sich ist das allgemein so üblich.

Ja, das ist rechtens.

Was möchtest Du wissen?