gut bezahltes Praktikum wegen monotoner Aufgaben absagen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Praktikumsbeginn wäre ab Mai. Es ist also noch etwas Zeit zum weitersuchen.

Du sagst es.

Wenn Du das jetzt schon so negativ siehst und dieses Praktikum für Dich überhaupt nichts bringt, lass es bleiben.

Dir ist vor Beginn die Arbeit schon zu langweilig, der Arbeitsweg ist zu lang und auch das Arbeitsklima sagt Dir nicht zu. Du weißt, dass Du nichts lernen wirst, die Arbeitsinhalte sagen Dir nicht zu und eine Aussicht auf einen Job gibt es auch nicht.

Warum fragst Du überhaupt, ob Du Dich woanders umschauen sollst?

Naja theoretisch kann es ja sein, dass ich dann ein Praktikum bekomme was genau so schlecht ist und dann nichtmal bezahlt wird... Also schlimmer geht immer. Aber ein (für mich) besseres Praktikum gibts garantiert auch.

@bfcsgamer

Dann fang gleich mal an zu suchen.

Davon mal abgesehen, wenn es kein Pflichtpraktikum ist, muss es bezahlt werden (frag mal Google).

@Hexle2

Ja aber es ist ein Pflichtpraktikum. Also irgendein Praktikum muss ich machen. Ist während des Studiums und vorgeschrieben

@bfcsgamer

Das wusste ich nicht.

Dann kann es allerdings schon sein, dass der nächste AG Dich "für lau" arbeiten lässt.

Nimm das Angebot doch an. Wenn im Vertrag nichts steht, dass dieser vor Antritt des Praktikums nicht gekündigt werden kann, kannst Du bei einem besseren Angebot immer noch einen Rückzieher machen. Wenigstens hast Du etwas.

Du könntest allerdings auch versuchen, Deine negative Einstellung zu überwinden.

Woher willst Du wissen, dass z.B. das Arbeitsklima nicht toll ist? Das musst Du doch erst einmal ausprobieren, bevor Du urteilen kannst.

@Hexle2

Theoretisch könnte ich dann auch noch während des Praktikums kündigen. Es genügt ja am Ende nur die Bescheinigung, dass ich so und so viel Monate (Pflichtteil ist weniger als ein halbes Jahr) im Unternehmen war. Interessiert ja eigentlich am Ende keinen mehr oder? (Also nur für den Fall dass es halt wirklich gar nichts ist. Ich gehe da immer vom schlimmsten aus, ich weiß)

@bfcsgamer

Dann beiß die Zähne zusammen und zieh das durch. Vielleicht ist ja alles halb so wild.

Du schreibst ja selbst, dass Du dort wenigstens Geld bekommst, was beim Pflichtpraktikum nicht selbstverständlich ist. So schlimm kann der Betrieb doch gar nicht sein.

Was das Arbeitsklima betrifft, da liegt es z.T. auch am AN selbst. Es gibt zwar immer wieder nicht so tolle Kollegen, wenn man sich selbst aber anständig, höflich und freundlich zu den Kollegen verhält, bekommt man das auch wieder.

Danke fürs Sternchen und schönes Wochenende

Hast du bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung? Ohne Ausbildung ist es völlig normal monotone Aufgaben zu erfüllen. Zusagen, falls du keine Alternative hast.

Aber dann auch durchhalten können. In beiden Fällen würde ich sagen, dass es sich im Lebenslauf besser macht, wenn du kein abgebrochenes Praktikum drin hast.

85% dessen, was du im einen Unternehmen lernst, ist im nächsten Unternehmen ohnehin für die Katz. Ich würde sagen einfach durchbeißen.

Abgeschlossene Ausbildung habe ich bereits.

Müsste man denn in den Lebenslauf schreiben, dass man das Praktikum abgebrochen hat? Eigentlich ist ja nur wichtig, dass man den Pflichtteil des Praktikums absolviert hat (für das Studium). Also das Praktikum findet während des Studiums statt und nicht danach.

@bfcsgamer

Ein Pflichtpraktikum, ich verstehe. Ehrlich gesagt, was du während so ziemlich jedem Praktikum lernst ist relativ egal. Die Abläufe in Unternehmen unterscheiden sich wie Tag und Nacht. Selbst mit 10 Jahren Berufserfahrung musst du in einem neuen Unternehmen erstmal mindestens ein Jahr eingearbeitet werden.

Als Student überschätzt man diesen "Lern-Effekt" immer gerne.

Worum es wirklich geht: sag der Stelle zu, die beim größten und bekanntesten Unternehmen ist. Wenn es geht geh ins Ausland. Und wenn du dann noch gut verdienst ist das für dich selber natürlich ganz schön.

Später im Bewerbungsgespräch musst du ja nicht sagen, dass es dir nicht gefallen hat sondern du erzählst, das, was du gerne gemacht hättest.

@u3070

Wäre leider nur ein Praktikum im Inland. Ein Auslandspraktikum wäre da sicherlich besser...

@bfcsgamer

Du sagtest ja, dass du noch Zeit hast. Man sollte ohnehin immer so viele Bewerbungen schreiben, wie man kann. Selbst, wenn du meinst da habe ich keine Chance, einfach bewerben.

Sag zu.

Und such weiter. Wenn du nichts anderes findest, dann hast du immerhin eine Stelle die Geld bringt.

Nun gehe doch erstmal hin... Das klingt für mich alles nach hören-sagen.

Was möchtest Du wissen?