Grundwasser-Quelle im Haus?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Rohrreinigungsdienst, von Dir als Kanalreiniger bezeichnet, können alle Rohre reinigen, da sie die nötige Technik und die Erfahrung dazu haben. Zu dem Rohr selbst stellt sich mir die Frage, aus welchem Material das Rohr ist und wer das installiert hat? Vielleicht kannst Du ein paar Bilder machen damit man sich ein Bild machen kann. Wie tief unter der Erdoberfläche kommt denn das Roh aus der Wand? Ist die Wand eine Außen- oder Innenwand? Wie ist Eurer Boden rund um das Haus beschaffen? Ist es Sandboden oder eher Wasserundurchlässiger Lehmboden oder Felsen? All diese Fragen wären gut zu beantworten, damit man eine einigermaßen vernünftige Antwort geben kann. Also bis dann!

Da gibt es nicht viel zu überlegen. Es wird Euch evtl. nicht viel nutzen, den ursprünglichen Sinn der Leitung heraus zu finden, es sei denn, Iihr wohnt neben einer Brauerei.

Wenn Ihr ein offenes Rohr im Keller habt, aus dem gelegentlich Wasser kommt, müsst Ihr oder der Eigentümer nachsehen, wo das Rohr herkommt und die Leitung zurückbauen.

Jeder Installationsbetrieb wird Euch dabei helfen und gleichzeitig dafür sorgen, daß dabei kein Wasser bei euch im Keller stehen bleibt.

Hallo an Alle vielen Dank für Eure Hilfe. 1. das Rohr schaut aus wie ein Brunnenrohr, da war früher ein Hauswasserwerk dran. Der Vorbesitzer ist der Bauherr und für uns nicht mehr greifbar. Aus dem Rohr selbst kommt kein Wasser, deshalb die Vermutung dass es verstopft ist. Und wir haben eine Quelle im Haus. Das Haus ist Baujahr 1933 da glaube ich gab es solche Pumpen noch nicht. Zurückbauen da müßte ich den ganzen Fließenboden rausreissen.Unser Keller ist ca 2m hoch, und wir haben Lehmboden. Ich hoffe ich habe einiges klären können Gruß Schneeboy

@schneeboy

Auch 1933 gab es schon hervorragende Pumpen, auch als kleine Pumpe mit Handhebel ausgeführt. Die wurden als elektrische Pumpen meist im Keller, als Handpumpen nach Möglichkeit direkt in der Küche angeordnet.

Da ist keine Quelle, sondern da steigt eben der Grundwasserspiegel wenn es regnet. Wahrscheinlich steht das Haus sehr tief.

Normalerweise hat man da einen Schacht im Keller mit einer Hebepumpe mit Schwimmer, die automatisch das Wasser in den Kanal abpumpt.

Oder man laesst das Wasser einfach wieder versickern. Ich denke nicht, dass das Rohr verstopft ist, vielleicht der der Grundwasserspieger zur Zeit einfach sehr hoch. Das muesste aber ein Instalateur leicht heraus  finden.

Vielleicht ist ja doch irgendwo ein Betondeckel.

Das müsste man sich anschauen. Wo wohnt ihr?

Ich würde erst den Raum mit der Quelle untersuchen.... Dann einen Maurer hinzuziehen

Hallo Trompeter5 die Quelle ist zugemauert, dh es sind riesige Steine drauf. Hallo Rockuser unsere PLZ ist 8.... also im Süden.

Trotzdem nochmal danke an Alle die mir geschrieben haben.

Wir werden jetzt nach akzeptablen Möglichkeiten suchen, und den Klemptner mal kommen lassen. Gruß Schneeboy

Was möchtest Du wissen?