Grundrechte für alle, Bürgerrechte für Deutsche - Gerecht?

Das Ergebnis basiert auf 12 Abstimmungen

Ja, weil... 83%
Nein, weil... 17%

5 Antworten

Ja, weil...

es auch andere Artikel im Grundgesetz gibt (z.B. Artikel 1 Menschenwürde, 5 Meinungsäußerung, usw.), die sich nicht ausschließlich auf Deutsche beziehen.
Einige Artikel dürfen aber schon aus Heimatschutz nur für Deutsche gelten. Wo kämen wir da hin, wenn auf einmal der Amerikaner zu uns zum wählen kommt, oder nun am Sonntag 31.07.16 30.000 Türken in Köln für die türkische Politik gegen Kurden demonstrieren? Ich hoffe ja so sehr, dass sie Demo doch noch verbieten.

Ja, weil...

Das Grundgesetzt der Bundesrepublik Deutschland kann ja wohl kaum für Staatsbürger anderer Staaten gelten.

Du willst doch sicher auch nicht, dass wir hier die US-amerikanische Gerichtsbarkeit hätten - oder?

steht das Menschen- und Völkerrecht über das deutsche Grundgesetz bzw über der europäischen Verfassung, sprich ist es das höchste Gesetz/Recht überhaupt?

Ja, weil...

meiner Meinung nach das Volk eines Landes naturgemäß mehr Entscheidungen in Bezug auf die Weiterentwicklung seines Landes treffen darf wie Mitglieder anderer Völker, auch wenn sie in Deutschland leben. Das Volk eines Landes hat dieses Land aufgebaut, es geprägt durch seine Kultur, Sprache, es trägt zum überwiegenden Teil und vor allem dauerhaft die Lasten, die anfallen. Ausländische Mitbürger sind heute hier, können aber auch wieder nach Hause gehen oder in ein anderes land. Sie haben naturgemäß nicht das Interesse für das land wie die Leute, die aus diesem Land stammen und dauerhaft dort leben wollen. Dies gilt nicht nur für unser Land, sondern überall auf der welt, nur bei uns stellt es manchmal ein Problem dar, weil wir eine gewisse "Vergangenheit" haben, die uns heute noch belastet...

So ist es!

Ja, weil...

Du interpretierst nur die halbe Aussage der Grundrechte, denn sie sind für jeden Menschen und speziell für Staatsbürger, denn siehe unten:

Das Grundgesetz legt im Abschnitt „Grundrechte“ (Art. 1–19 GG) fest, welche Rechte jeder Mensch (Menschenrechte oder Jedermannsrechte) und speziell jeder Staatsbürger (auch Bürgerrechte oder Deutschenrechte) gegenüber den Trägern der Hoheitsgewalt hat. Auch juristische Personen sind, soweit die Grundrechte auf sie anwendbar sind, Träger von Grundrechten. Die Grundrechte des Grundgesetzes sind im Wesentlichen als Abwehrrechte des Grundrechtsträgers gegenüber Handlungen von Hoheitsträgern ausgestaltet. In dieser Funktion geben sie dem Grundrechtsträger einen Anspruch gegen den Staat auf Beseitigung einer Beeinträchtigung des durch das betreffende Grundrecht geschützte Rechtsgut.

Was möchtest Du wissen?