Grundbucheintrag bei Schuldner.

4 Antworten

Eine persönliche Haftung des Gesellschafter/Geschäftsführers einer GmbH über seinen Gesellschaftsanteil hinaus ist nur in bestimmten Fällen möglich (die fast alle mit Insolvenzverschleppung/Betrug zu tun haben). Stichwort "Durchgriffshaftung". Ist einfach die GmbH pleite, kannst Du Deine Forderung gegenüber dem Insolvenzverwalter geltend machen und wirst (falls Masse vorhanden) entsprechend der Quote abgefunden. Eine Grundschuldeintragung hat mit Forderungen gegenüber einem Schuldner direkt nur dann etwas zu tun, wenn der Gläubiger dem Schuldner gegen dingliche Absicherung (-> Grundschuld) ein Darlehen gegeben hat. Ansonsten wäre eine Immobilie im Insolvenzfall Konkursmasse (wenn Eigentm der GmbH).

Wenn dein Anwalt nur -scheinbar- nicht auf die Idee gekommen ist, dann ist er ja -anscheinend- doch darauf gekommen... Achso und JA, nur dein Anwalt kann helfen. GF kann nur Tipps geben. Zum Beispiel, dass dir -anscheinend- die GmbH Geld schuldet und du -anscheinend- glaubst gegen den Gesellschafter-Geschäftsführer privat vorgehen zu können. Als kaufmännisch vorbelasteter Mensch muß ich leider sagen, dass nur -scheinbar- Möglichkeiten der Vollstreckung gegeben sind. Tatsächlich hast du keine Chance von obiger "natürlicher Person" Geld zu bekommen, wenn der Schuldner -anscheinend- eine "juristische Person" ist.

Ich habe mich vielleicht verkehrt ausgedrückt. Ich habe für die Firma als Sub Unternehmer gearbeitet, sie hat a-Conto Zahlungen geleistet aber die Restsumme nicht bezahlt. Ich möchte nur wissen ob man irgendwie erfahren kann ob die GmbH Immobilien besitzt. Danke. Ostrichfan.

@Ostrichfan

Was du schreibst ist mir nicht Neu und mir ist bewußt, was du erreichen möchtest. Es ändert aber gar nichts an meiner Antwort. Geh trotzdem davon aus, dass die GmbH überhaupt nichts besitzt, insbesondere keine Immobilien; die laufen immer auf natürliche Personen (Ausnahmen bestätigen die Regel!). Selbst wenn ein Haus vorhanden wäre, kannst du keine Handwerkersicherungshypothek dort eintragen. Wie gesagt, frage den Anwalt um Rat, dafür bekommt er u. a. seine Kohle.

@migrowe

Danke für eure Antworten. Ostrichfan.:-((

Ich bin kein gelernter Jurist, glaube aber, daß die Grundschuld auf eine Immobilie vor Auszahlung des Darlehens vom Schulner beim Notar unterschrieben werden muß. So mußte ich als Schuldner es in zwei Fällen handhaben.

Ob Du jetzt noch Zugriff auf eine eventuelle Immobilie des säumigen Schuldners hast - hoffen wir´s.

Beim Grundbuchamt kannst Du Dich erkundigen. Unter welchen Voraussetzungen Du Auskunft erhältst, sagen sie Dir dort.

DH

Falls es sich bei dem Kauf um einen Kauf handelt, der über seine GmbH ablief, ist es egal was ER besitzt! Es haftet die GmbH!

Aber mit beschraenkter Haftung. Wenn es sich um eine groessere Summe handelt, waere ich mir nicht sicher, ob sie abgedeckt ist.

Was möchtest Du wissen?