Gründe für eine fristlose Kündigung beim Arbeitgeber?

2 Antworten

Bei einer außerordentlichen Kündigung ist eine so gravierende Vertragsverletzung passiert, dass es dem Arbeitgeber noch nicht einmal zugemutet werden kann die ordentliche Kündigungsfrist abzuwarten.

http://www.kanzlei-mudter.de/ausserordentliche-kuendigung.html

Wenn du schreibst, dass es die beiden Chefinnen erwischt hat kann dies natürlich Tausende von Ursachen haben. Bei Führungskräften wird der Maßstab was bestimmte Verhaltensanforderungen angeht schlicht höher gehalten. Es wäre aber wirklich ein reines Rätselraten.Ich hatte da mal ein Link verfasst, den poste ich mal. Da du wirklich nur eine Frage hast, kann dies auch keine Werbung sein.

Ich geb dir mal einige Beispiele: Diebstahl (auch von Kleinigkeiten), Übergriffe gegenüber Mitarbeitern, heimliche Arbeit für einen Wettbewerber. Dies sind nur einige von vielen Beispielen. Es müssen eben die berühmten silbernen Löffel geklaut werden.

Dabei darfst auch nicht vergessen, dass es nicht zwingend bedeutet, dass an den Vorwürfen etwas dran ist. Manchmal versucht ein Arbeitgeber so einem trennungswunsch einfach auch nur Nachdruck zu verleihen

Wenn das Vertrauensverhältnis unwiederbringbar zerstört wurde. Zum Beispiel.

Wobei da einiges vorgefallen sein muss um immerhin Führungskräfte fristlos zu kündigen. Ob das die Fragestellerin jemals erfährt ist noch die andere Frage. Wobei der "Flurfunk" in solchen Fällen mit Vorsicht zu genießen ist.

Was möchtest Du wissen?