Gold zur Konfirmation von Onkel?

Das Ergebnis basiert auf 5 Abstimmungen

Geld 80%
Gold 20%
Silber 0%

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Gold

Ich denke, das kommt schon unverschämt rüber, wenn du dir einfach "Gold" wünschst. Ich würde ihm eher erklären, dass du dir gerne ein bisschen was mit einer sicheren Anlage ansparen würdest, und Edelmetalle für eine gute Idee hältst. Vielleicht hat er ja auch eine Idee für dich oder es fällt ihm noch was besseres ein, aber ich würd ihm nicht einfach so eine Forderung vor die Füße klatschen. Gold ist außerdem keine so gute Anlage, mit einem sinnvollen aktienportfolio lässt sich Geld schneller vermehren. Wohlgemerkt: Sinnvolles portfolio

Geld

Ich könnte mir vorstellen, dass Dein sparsamer Patenonkel der Schlag trifft, wenn Du mit Gold/Silber-Wunsch daherkommst.

Obwohl ich mich nicht als sparsam bezeichnen würde, wäre ich doch etwas echauffiert und stelle ich mir bei Gold/Silber nicht gerade einen Mini-Barren vor.

Ich würde ihm antworten, wenn es ihm nichts ausmacht, würdest Du gerne ein Geldgeschenk annehmen.

Ja, ist es.

Üblicherweise wünscht man sich gar nichts. Du könntest sagen, dass du dich überraschen lässt. Nebenbei bemerkt, warum sollte Gold persönlicher sein als Geld?

Geld

gold oder silber ist auch nicht persönlicher als geld. an deiner stelle würde ich mir geld wünschen das du später mal für den führerschein oder ein kleines auto verwenden kannst.

Überprüfe mal Deinen Beweggrund zur Konfirmation.

„Denn Weisheit dient zum Schutz, [ebenso wie] Geld zum Schutz dient; aber der Vorteil der Erkenntnis ist, daß die Weisheit ihre Besitzer am Leben erhält“ (Prediger 7:12).

Ich gebe dir Recht!

Was möchtest Du wissen?